19.12.13 10:25 Uhr
 992
 

Türkei: Anti-Korruptions-Operation führt zu prominenten Festnahmen

Die Türkei wird derzeit von einem Korruptionsskandal in Atem gehalten. Neben Söhnen von Politikern wurden auch bekannte Geschäftsleute verhaftet und Polizeichefs ihres Amtes enthoben. Von dem Skandal sollen auch direkte Vertraute des Premierministers Erdogan betroffen sein.

Am vergangenen Mittwoch sind in der türkischen Stadt Istanbul Chefs von insgesamt fünf Polizeidezernaten ihrer Ämter enthoben worden. Unter anderem werden sie für Finanzdelikte und organisiertes Verbrechen verantwortlich gemacht.

Es wird sogar über die Amtsenthebung von Staatsanwälten in Istanbul diskutiert. Die größte Anti-Korruptions-Operation der vergangenen Jahre führte bereits am letzten Dienstag zur Festnahme von drei Minister-Söhnen, dem Direktor der staatlichen Bank und verschiedener, bekannter Geschäftsleute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Festnahme, Operation
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 10:53 Uhr von Darkness2013
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Gute aktion sollte man in DE auch mal machen, leider wäre dann DE handlungunfähig weil alles Bonzen und Politiker Korrupt sind
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:55 Uhr von smart1985
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Anti Korruption ?
Oder vll doch eher störende Personen entfernen ?
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:24 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten den Mehmet E Göker cachen.
Der hat hierzulande für genug Furore gesorgt und macht mit dem gleichen Mist weiter, nur aus der Türkei.

Kann ich nur begrüßen!
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:27 Uhr von dagi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ja, wenn zu viele von dem kuchen haben wollen werden die stücke immer kleiner und es muß ausgesiebt werden !!
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:30 Uhr von Faceried
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kurzer Überblick:

Herr Gülen hat Erdogan zur Macht verholfen. Die Gülen-Bewegung hat viele Anhänger, die die AKP gewählt haben.

Polizei und Justiz werden von der Gülen-Bewegung beeinflusst bzw. von Herrn Gülen geleitet.

Nebeninfo: Herrn Gülen lebt in der USA.

Nun zoffen sich Gülen und Erdogan.

Angefangen hat es damit, dass Erdogan die Dershanes schließen wollte, um die Macht des Gülens zu schwächen.
Gleichzeitig wollte Erdogan die Gülen-Bewegung durch Geheimdienste überwachen lassen.

Gülen hat daraufhin die Söhne von Politikern und bekannte Geschäftsleute, die der AKP nahe stehen verhaften lassen.

Nun hat Erdogan die Polizeichefs und die Staatsanwälte, die bei der Verhaftung die Verantwortung hatten, ihres Amtes enthoben.

Es ist zur Zeit ein Machtkampf zwischen Gülen und Erdogan.

Wähler (Gülen-Anhänger) werden sicherlich abspringen. Das Jahr 2014 wird das Ende für Erdogan sein. Viele werden dann erkennen, dass Erdogan auf politischer und auch wirtschaftlicher Ebene ein Idiot ist.

2014 wird zum ökonomischen Schicksalsjahr der Türkei.
Lesenswert: http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:44 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ FAceried

das wird nicht eintreten , weill einfach eine Riesen Säuberung stattfindet , und das Volk sich nicht mehr Blenden lässt ! ist zuviel passiert in den 10 Jahren , daher denke ich das 2014 genau das Gegenteil Eintreten wird , Türkei ist auf Kurs Wachstum , und zum Glück hat das Volk hier das sagen, Bildung ist und kommt an erster stelle . Erdogan hat noch Gegner die ihn nicht in ruhe lassen das ist aber gut so :)

hier bringt es ja nicht viel, Merkel hat auch Gegner und trotzdem macht die Tante was Sie will :)


LBG
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:56 Uhr von Gribbel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man weiß nicht so wirklich was da so abgeht...
Kommentar ansehen
19.12.2013 13:05 Uhr von Mauzen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Würden wir das hier machen, bräuchten wir Neuwahlen, weil mit der gesamten CDU dann ja auch die halbe Regierung weg wäre. Aber leider hat die CDU ja dafür gesorgt, dass Korruption hier weiterhin völlig legal ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?