19.12.13 09:50 Uhr
 356
 

Chemnitz: Kundin bedrohte Friseurin mit einer Pistole, weil sie nicht zahlen wollte

Vor dem Landgericht Chemnitz muss sich derzeit die 40-jährige Yvette U. wegen Bedrohung verantworten. Sie soll im Frühjahr 2011 eine Friseurin in ihrem Salon in Zschopau mit einer Pistole bedroht haben, weil sie angeblich die Rechnung von 33 Euro nicht bezahlen wollte.

Als die bedrohte Friseurin fragte, ob die Kundin die Kasse rauben wolle, soll Yvette U. gesagt haben: "Nein, aber ich kann dich in die Notaufnahme bringen". Vom Amtsgericht Marienberg wurde die Pharmazeutisch-Technische Assistentin dafür bereits zu einer Geldstrafe von 1.350 Euro verurteilt.

Doch die 40-Jährige ging in Berufung, daher findet der Prozess nun vor dem Landgericht Chemnitz statt. "Alles geschwindelt. Ich zog die Waffe nur, um sie ihr zu zeigen. Denn wir hatten über meinen Waffenschein gesprochen", so die Verteidigung von Yvette U.. Der Prozess wird im März fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Chemnitz, Pistole, Friseur
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 10:31 Uhr von Knoffhoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Den angeblichen Waffenschein ist sie somit los.
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:56 Uhr von Gierin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte es schon Al Capone:
"Mit schönen Worten und einer Waffe in der Hand erreicht man mehr, als nur mit schönen Worten allein."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel verrät in der "Bunten" das Rezept ihrer Kartoffelsuppe
Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?