19.12.13 08:41 Uhr
 822
 

Boeing: NSA-Affäre führt zu Auftragsverlust

Die brasilianische Regierung hat ihren Auftrag über 36 Kampfflugzeuge, welcher ein Volumen von 4,5 Milliarden Dollar besitzt an das schwedische Unternehmen Saab abgegeben.

Ein Insider hat jetzt berichtet, dass der Auftrag an Boeing gegangen wäre, wenn es nicht zu dieser NSA-Abhör-Problematik in den USA gekommen wäre.

Dies könnte fatale Folgen haben, da die Regierung keinem US-Konzern mehr vertraut, da seinerseits auch die brasilianische Präsidentin ausspioniert wurde, wie Dokumente von Edward Snowden bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brasilien, Affäre, Boeing, NSA, NSA-Affäre
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 09:18 Uhr von smart1985
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Vorbild für uns alle .... sollten es alle regierungen so machen wären die USA schnell isoliert und vll werden sie dann wach
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:49 Uhr von Perisecor
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:13 Uhr von Big-E305
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@persecor
viel spaß beim abhören, NSA Agent.

@ImmerNurIch
weil alle die nichts unternehmen mit US and A in einem Boot sitzen, sowie der feine Herr Perisecor. Das sind für mich Menschen ohne Gesicht die alles und jeden Verkaufen um ihren Arsch zu retten oder zu bereichern.
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
--> Eigentor
Hier ging die Industriespionage nach hinten los.
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Genau, die USA haben diese Technologien von anderen führenden Internet- und Rüstungskonzernen gestohlen. Die gibt´s ja wie Sand am Meer und entsprechende Technologien gab´s ja auch schon vorher.


Auch für dich gilt:
Computer und Handy weg, Internet nicht mehr nutzen. Danke.
Kommentar ansehen
19.12.2013 13:30 Uhr von NRT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ironie der Geschichte finde ich, dass die Wirtschaftsspionage (und das tun sie auf jeden Fall!) jetzt nach hinten losgegangen ist ;-) "

Ist seit über 10 Jahren Tagesprogramm und nennt sich "Business intelligence"
http://fm4.orf.at/...
Kommentar ansehen
19.12.2013 15:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ SumpfGurke

Im Gegensatz zu anderen rufe ich zu keinem dummen Boykott auf.

Des Weiteren ist es Unsinn anzunehmen, die USA wären heute ohne Wernher von Braun 20 Jahre hinterher. Man muss hierzu nur das Aufholen der UdSSR oder der VR China ansehen.

Wahrscheinlich hätten jedoch mehr finanzielle Mittel aufgewandt werden müssen.


Des Weiteren redest du hier von Weiterentwicklungen, die auf einer grundlegenden Forschung beruhen (man könnte jetzt hier Papier oder Feuer anführen...), während ich direkte Forschungsergebnisse (z.B. Internet) angeführt habe.
Kommentar ansehen
19.12.2013 16:40 Uhr von Punchlineaffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Ja, weil die amerikanische Technologie das Beste auf dem Markt ist, schwört die ganze Welt auf die deutsche Rüstungsindustrie...Du bist mir vielleicht einer. Boykott hin oder her, aber die USA waren schon letztes Jahr nicht mehr liquide und werden es auch weiterhin nicht sein. Wenn man in jedem den Feind sieht und überall "Demokratie bringen" muss, wo man Ressourcen ergaunern könnte, dann wundert es kaum, dass es irgendwann die inoffiziellen "Feinde" satt haben Idioten zu finanzieren. Warum auch Müll "Made in USA" kaufen, wenn es nicht mal die Amis gerne tun?
Airbus z.B. liefert auch gute Flugzeuge. Die Verspätungen bei den Lieferungen, auf die du gleich vermutlich ansprechen wirst, kommen aber dadurch zustande, dass Airbus dem Kunden die Möglichkeit bietet das Flugzeug individuell auszustatten und nicht wie bspw. Boeing sagt "Passt auf, diese 6 Muster habt ihr zur Wahl, macht was immer ihr wollt, aber was anderes liefern wir nicht". Wenn man Geld sparen will, dann mag das durchaus die bessere Alternative sein. Jede Software die aus den USA stammt und kommerziell vermarktet wird, hat eine Backdoor, darum nutzt man zum verschlüsseln seiner Daten wie Festplatten z.B. auch Truecrypt und nicht Drivecrypt etc. die Liste wäre schier endlos.

Um auf dein Vergleich mit den Russen und China mal zu Sprechen zu kommen: Ein Russe und ein Chinese sind bei weitem fleißiger als ein Amerikaner. In jeder Fabrik in Deutschland, wo es wirklich darum geht viel in kurzer Zeit zu schaffen, sind die russischen Arbeitskollegen meist bei weitem schneller. Die belasten sich aber auch bis an das körperliche Maximum. Und das Chinesen fleißig sind im Geld verdienen sieht man doch daran, dass man Dienstleister für Powerleveling usw. nicht umsonst "Chinafarmer" nennt. In kurzer Zeit viel zu erreichen liegt diesen beiden Nationen nunmal mehr, als den Amerikanern (oder auch Deutschen :P )
Und ja, das darfst du gerne als "Rassismus" bezeichnen, aber in meinen Augen hat das mit Rassismus 0 zu tun, da ich hier eher die Mentalität beurteile, als vermeintliche "genetische Überlegenheit".

[ nachträglich editiert von Punchlineaffe ]
Kommentar ansehen
19.12.2013 17:22 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Punchlineaffe

"Ja, weil die amerikanische Technologie das Beste auf dem Markt ist, schwört die ganze Welt auf die deutsche Rüstungsindustrie."

Das ergibt keinen Sinn. Weder so, noch als Ironie.



"...aber die USA waren schon letztes Jahr nicht mehr liquide..."

Völliger Unsinn.



"...wo man Ressourcen ergaunern könnte..."

Wäre dies das Ziel, warum gingen dann die irakischen Öl-Förderrechte nicht an die USA bzw. US-Unternehmen? Warum beuten in Afghanistan chinesische Firmen Rohstoffe aus und nicht US-amerikanische?



"...dass Airbus dem Kunden die Möglichkeit bietet das Flugzeug individuell auszustatten und nicht wie bspw. Boeing sagt "Passt auf, diese 6 Muster habt ihr zur Wahl, macht was immer ihr wollt, aber was anderes liefern wir nicht"."

So ein Unsinn, Individualbestellungen sind problemlos möglich.



"Jede Software die aus den USA stammt und kommerziell vermarktet wird, hat eine Backdoor..."

Richtig, und Software aus anderen Ländern natürlich nicht. Wie naiv bist du?



"Ein Russe und ein Chinese sind bei weitem fleißiger als ein Amerikaner."

Natürlich. Deshalb sind das dort auch blühende Landschaften.



"In jeder Fabrik in Deutschland, wo es wirklich darum geht viel in kurzer Zeit zu schaffen, sind die russischen Arbeitskollegen meist bei weitem schneller."

Du bezeichnest Deutsche mit russischem Migrationshintergrund als Russen? Ist ja spannend. Bitte mehr Alltagsrassismus.



" Und das Chinesen fleißig sind im Geld verdienen sieht man doch daran, dass man Dienstleister für Powerleveling usw. nicht umsonst "Chinafarmer" nennt."

Achso. Und ich dachte es liegt daran, dass man einen chinesischen Arbeiter schon für $1 am Tag kaufen kann. Mein Fehler. Es liegt natürlich an deren Skill.



"...da ich hier eher die Mentalität beurteile..."

Jo. Deine Beurteilung scheint ein generelles Problem zu sein.
Kommentar ansehen
19.12.2013 17:51 Uhr von Punchlineaffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
"Das ergibt keinen Sinn. Weder so, noch als Ironie."
Ja, ich merke es selber. Habe total vergessen, dass die Amis ja Forschungen mit den Deutschen zusammen anfangen und sobald die Grundlage steht dann sagen "Danke, wir machen dann mal alleine weiter" weil dieser tolle Staat keine finanziellen Mittel, geschweige denn scheinbar die geistigen Kapazitäten aufwänden könnte um die Grundlagenforschung selbst zu betreiben. Dementsprechend sieht dann aber die "fertige" Technologie auch aus ;)

"Völliger Unsinn."
Nein, seit 2008 ein absehbarer Fakt.

"Wäre dies das Ziel, warum gingen dann die irakischen Öl-Förderrechte nicht an die USA bzw. US-Unternehmen? Warum beuten in Afghanistan chinesische Firmen Rohstoffe aus und nicht US-amerikanische?"
Nur weil eine Nation eine Armee hat, mit der man Krieg führen kann, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass diese Armee dann auch erfolgreich ist. Die beiden Beispiele die du angeführt hast sprechen für sich ;)

"So ein Unsinn, Individualbestellungen sind problemlos möglich."
Wäre mir neu.

"Richtig, und Software aus anderen Ländern natürlich nicht. Wie naiv bist du?"
Es geht darum, dass es im Gesetzt verankert ist, du geistiger Tiefflieger. Des Weiteren nannte ich nicht umsonst die Ausweichvariante zu Open-Source und dort sind Backdoors für den Endnutzer unersichtlich einzubauen eben unmöglich, da der Quellcode offen vorliegt.

"Natürlich. Deshalb sind das dort auch blühende Landschaften."
Moment, die USA nagen doch am Hungertuch und betteln bei den Chinesen um Geld, oder irre ich mich da etwa?

"Du bezeichnest Deutsche mit russischem Migrationshintergrund als Russen? Ist ja spannend. Bitte mehr Alltagsrassismus."
Ich weiß ja nicht wie das im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" aussieht, aber in Deutschland können Ausländer auch ihren Pass behalten und den "unbegrenzten Aufenthalt" verliehen bekommen, demnach sind es weiterhin Russen.

"Achso. Und ich dachte es liegt daran, dass man einen chinesischen Arbeiter schon für $1 am Tag kaufen kann. Mein Fehler. Es liegt natürlich an deren Skill."
Brauche ich nicht großartig drauf einzugehen, du würdest für einen Dollar nicht mal aufstehen, für jemand anderes ist das eine Menge Geld, guck dir mal an was die Dienstleistungen kosten, dann verstehst du es von selbst.

"Jo. Deine Beurteilung scheint ein generelles Problem zu sein."
In deinen Augen vermutlich ja, aber in den Augen von jemandem, der nicht total verblendet jede Propaganda frisst, eher nein.
Kommentar ansehen
19.12.2013 18:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Punchlineaffe

"....weil dieser tolle Staat keine finanziellen Mittel, geschweige denn scheinbar die geistigen Kapazitäten aufwänden könnte..."

Genau, der Forschungsetat, welcher über dem BIP der meisten europäischen Staaten liegt, die Dichte an (Elite)-Universitäten und die hohen R&D-Ausgaben sind alle ausgedacht.



"Nein, seit 2008 ein absehbarer Fakt."

Schwachsinn, ein Staat mit eigener Zentralbank und Wirtschaftskraft, großen Rohstoffvorkommen etc. kann schlicht nicht pleite gehen.



"Die beiden Beispiele die du angeführt hast sprechen für sich ;)"

Achsoooo. Damit widerspruchst du zwar deiner vorherigen Aussage ("Wenn man in jedem den Feind sieht und überall "Demokratie bringen" muss..."), aber hoffentlich ergibt das wenigstens in deinem Kopf Sinn.

Dass Afghanistan und der Irak militärisch erobert wurden, steht übrigens außer Frage - sonst gäbe es da ja auch keine Rohstoff-Geschäfte anderer Staaten.



"Wäre mir neu."

Dir sind offensichtlich furchtbar viele Dinge neu. Du hast ja bereits gelernt, dass in den USA massiv Forschung stattfindet (und positiv verwertbare Ergebnisse dabei herauskommen), Kriege offensichtlich nicht wegen Rohstoffen geführt wurden und Staaten mit eigener Geldpolitik bei gleichzeitigen Werten nicht pleite gehen können. Und ich bin mir sicher, dass die Liste damit erst begonnen hat.



"Moment, die USA nagen doch am Hungertuch und betteln bei den Chinesen um Geld, oder irre ich mich da etwa?"

Natürlich irrst du, wie so oft. Die VR China ist ein kleiner Schuldner, knapp vor Japan. Die die mit großem Abstand meisten US-Staatsschulden werden von Institutionen und Personen im Inland gehalten.


"...demnach sind es weiterhin Russen."

Achso, und all die Leute in den Firmen fallen darunter? Was für ein Unsinn. Gerade Russlanddeutsche sehen sich als Deutsche.



"Brauche ich nicht großartig drauf einzugehen..."

Natürlich nicht. Du hast das Grundkonzept nämlich erst gar nicht verstanden. Chinafarmer sind billig und ersetzbar, deshalb gibt es sie in Staaten mit extrem geringen Lohnniveau und ohne gesetzlichen Schutz - und deshalb auch nicht in Deutschland, den USA, der Schweiz oder Australien, sondern in der VR China, Laos, Vietnam, Indien etc.
Kommentar ansehen
19.12.2013 18:51 Uhr von Punchlineaffe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

"Genau, der Forschungsetat, welcher über dem BIP der meisten europäischen Staaten liegt, die Dichte an (Elite)-Universitäten und die hohen R&D-Ausgaben sind alle ausgedacht."
Gut, dass es anfangs um Waffentechnologie ging und du es auf Forschung ingsgesamt ausgedehnt hast, merkste selber, hm?

"Schwachsinn, ein Staat mit eigener Zentralbank und Wirtschaftskraft, großen Rohstoffvorkommen etc. kann schlicht nicht pleite gehen."
Ich kann mir auch in die Hände kacken, ob ich dafür dann ein Brot bekomme ist die andere Frage.

"Achsoooo. Damit widerspruchst du zwar deiner vorherigen Aussage ("Wenn man in jedem den Feind sieht und überall "Demokratie bringen" muss..."), aber hoffentlich ergibt das wenigstens in deinem Kopf Sinn.

Dass Afghanistan und der Irak militärisch erobert wurden, steht übrigens außer Frage - sonst gäbe es da ja auch keine Rohstoff-Geschäfte anderer Staaten."
Natürlich, wenn ein Land im Krieg ist, dann kann es natürlich keinerlei Handel mit anderen Staaten betreiben, seh ich vollkommen ein. Soweit ich weiß werden Deutschlands Grenzen noch immer in Afganistan verteidigt, aber das brauche ich dir vermutlich nicht zu erzählen.

"Achso, und all die Leute in den Firmen fallen darunter? Was für ein Unsinn. Gerade Russlanddeutsche sehen sich als Deutsche."
Nein, aber sehr viele. Und als was ich mich selbst sehe ist so eine Sache, was amtlich ist, ist die andere. Nur weil ich mir z.B. meinen Schniepel abschneiden lasse, bin ich noch lange keine Frau.

"Natürlich nicht. Du hast das Grundkonzept nämlich erst gar nicht verstanden. Chinafarmer sind billig und ersetzbar, deshalb gibt es sie in Staaten mit extrem geringen Lohnniveau und ohne gesetzlichen Schutz - und deshalb auch nicht in Deutschland, den USA, der Schweiz oder Australien, sondern in der VR China, Laos, Vietnam, Indien etc. "
Natürlich hab ich das Grundkonzept nicht verstanden. Die Leiharbeit, die wir in Deutschland haben ist natürlich ein gänzlich anderes. 6. Setzen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 19:15 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Punchlineaffe

"Gut, dass es anfangs um Waffentechnologie ging und du es auf Forschung ingsgesamt ausgedehnt hast, merkste selber, hm?"

Ausgedehnt hast du es selbst, lies ruhig nach. Aber selbst wenn man sich auf militärische (Grundlagen)Forschung beschränkt passt meine Aussage.



"Ich kann mir auch in die Hände kacken, ob ich dafür dann ein Brot bekomme ist die andere Frage."

Dass das dein Niveau ist, hast du ja bereits klargestellt.



"Natürlich, wenn ein Land im Krieg ist, dann kann es natürlich keinerlei Handel mit anderen Staaten betreiben, seh ich vollkommen ein."

Völlig sinnfreie Aussage. Du hast keine Argumente, also wirfst du schlechte Nebelkerzen. Langweilig.



"Nein, aber sehr viele."

Nö. https://www.destatis.de/... Nahezu alle Russlanddeutschen haben einen deutschen Pass.



"Die Leiharbeit, die wir in Deutschland haben ist natürlich ein gänzlich anderes."

Korrekt. Du hast nämlich argumentiert, Chinafarmer kämen aus China, weil sie so unglaublich fleißig wären.
Kommentar ansehen
20.12.2013 07:44 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

"Bitte erläutern,wem die gehört,..."

Die FED an sich ist staatlich. Die zwölf Regional-FEDs sind staatliche Aktiengesellschaften mit Haltungszwang für die jeweiligen privante regionalen Banken. Diese Aktien haben kein Stimmrecht, sie sind nicht Investitionsberechtigt und
haben auch sonst kaum Einfluss. Und von der ausgeschütteten Dividende sehen sie auch fast nichts ($1,6 Mrd Dividende an die Privatbanken, $78,4 Mrd an das Finanzministerium; Zahlen 2011).

"...wer die kontrolliert..."

Der Bundessenat und der Präsident. Der Senat via Gesetz, der Präsident via Ernennungen von Schlüsselpersonen.


"...wer die Dollars druckt..."

Eine US-Bundesbehörde. Das Bureau of Engraving and Printing.


"...warum die USA kein Geld mehr hat, speziell die Staaten...."

Die USA haben natürlich Geld, die bekannteste Währung ist der US-Dollar. Die Staaten haben ihr Geldmonopol im Zuge der Gründung der Vereinigten Staaten an die Bundesregierung abgegeben - genauso wie es auch in z.B. Deutschland ist.



Schön aber, dass du heute wieder viel lernen konntest. Und ich sehe schon - deine anderen Kommentare schreien ebenfalls nach Belehrung.
Kommentar ansehen
20.12.2013 07:49 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig #2

"(Z.B.NSA, der auch munter alle deutschen Unternehmen anzapft, Boeing profitiert auh sehr dadurch)"

Du wirst hart fallen wenn du feststellst, dass jeder jeden ausspioniert. Ein prominentes Gegenbeispiel wäre hier z.B. die Aktivität des DGSE für Airbus.



"...die sich herausnehmen, Kriege anzuzetteln, Giftgasangriffe und andere terroristische Aktivitäten (9/11, Syrien und viele andere Staaten) anzuzetteln."

Ah. Von purer Unwissenheit sind wir jetzt bei bescheuerten Verschwörungstheorien angekommen. Glückwunsch.



"Inzwischen denkt fast jeder Erdbewohner, dass die USA an allem Leid der Welt schuld sind. "

Unsinn. Du und deine Randgruppe sind keine 7 Milliarden Menschen.



"Edit den F/A 18 (so schön wie der ist) hätte ich auch nicht gekauft, veraltet..."

Was genau ist an einer F/A-18E/F denn veraltet? Vor allem im Vergleich zur Gripen?
Kommentar ansehen
23.12.2013 20:49 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

"Wer sind die Aktionäre der 12 FEDs?"

Das habe ich doch geschrieben:
Die zwölf Regional-FEDs sind staatliche Aktiengesellschaften mit Haltungszwang für die jeweiligen privante regionalen Banken. Diese Aktien haben kein Stimmrecht, sie sind nicht Investitionsberechtigt und
haben auch sonst kaum Einfluss. Und von der ausgeschütteten Dividende sehen sie auch fast nichts ($1,6 Mrd Dividende an die Privatbanken, $78,4 Mrd an das Finanzministerium; Zahlen 2011).




"Für uns Europäer ist es schwierig zu erkennen, wer am Ende die FED und den Druck des Dollars kontrolliert. Hast Du da eine Grafik/Präsentation parat?"

Was für eine Grafik? Les dir die entsprechenden Senats-Texte durch, wenn du das brauchst. Die FED wird durch Gesetze (Senat) und Ernennungen (Präsident) kontrolliert. Die Privatbanken sind erzwungene Anteilseigner ohne Stimmrechte.

Die FED ordert Dollarnoten beim Bureau of Engraving and Printing.



"Ich habe nur diverse "komische Theorien", die ein Update benötigen."

Das merke ich schon. Viele Leute verstehen den Hintergrund nicht: Eine direkt staatlich kontrollierte Zentralbank unterliegt stärkstem politischem Einfluss. Diesen direkten und unmittelbaren politischen Einfluss hat man mit dem FED-System reduziert - nämlich auf mittel- und langfristige Einflüsse. Das Ganze soll die Währung stabilisieren und von kurzfristigen politischen Gegebenheiten unabhängig machen.

Die FED operiert also innerhalb der vom Senat gegebenen Grenzen selbstständig. Der Präsident wird aber natürlich stets Personen ernennen, welche möglichst in seinem Sinn entscheiden.


Die privaten Banken haben hierauf keinen Einfluss. Wie mehrfach geschrieben: Kein Stimmrecht, kaum Anteile am Gewinn.




"Varaltet: lass das die Käufer entscheiden,, okay?"

Wozu? Du gibst doch hier deine Meinung ab, also habe ich dich ganz konkret gefragt. Also, beantwortest du meine Frage?



"Ich hab die FA18 toll gefunden, da war ich noch ein Jungspund (schon lang her)"

Es geht hier aber speziell um die F/A-18E/F Super Hornet, welche mit der F/A-18 Hornet A/B quasi nichts mehr gemein hat.Einführung der Super Hornet war Anfang 2000, also nach der Gripen.

Du hast doch hoffentlich nicht ernsthaft Hornet und Super Hornet verwechselt oder gar gleichgesetzt?
Kommentar ansehen
02.01.2014 16:38 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Die Änderungen der Gripen C auf die NG sind im Vergleich der Änderungen der C/D Hornet auf die E/F Super Hornet gering (vergleichbar mit den Änderungen A/B Hornet auf C/D Hornet).

Die Hornet wurde zu großen Teilen neu konstruiert, bei der Gripen wurde z.B. lediglich die Fahrwegsabdeckung geändert.



"Die Manövrierbarkeit ist das größte Manko der Super Hornet..."

Das ist ein Nachteil, den jeder Multi-Role-Fighter hat. Egal ob F-15E, Su-30 oder die britischen Tornados. Die Gripen NG hat allerdings ebenfalls nur ein Triebwerk (was, ohne abwertend gemeint zu sein, für solche Länder auch ok ist).

Letztlich ging es mir nur darum, dass man auf keinen Fall die Hornet mit der Super Hornet gleichsetzen oder gar verwechseln darf.




"Mich interessiert konkret, welche Rolle der "Exchange Stabilization Fund" (ESF) in Verbindung mit anderen Orgs spielt."

Er gibt der Regierung die Möglichkeit, Wechselkurse zu manipulieren. Mit der FED hat das nichts zu tun.
Kommentar ansehen
03.01.2014 00:43 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Die Gripen NG ist eine Modernisierung, die Super Hornet eine quasi Neuentwicklung. Die Größe der Gripen NG blieb gleich, das Triebwerk wurde lediglich auf eine neuere Version gebracht - lustigerweise genau wie bei der Hornet, denn das GE F404, welches für die Hornet entwickelt wurde, wurde auch bei der Gripen verbaut. Das GE F414, welches für die Super Hornet entwickelt wurde, wurde entsprechend in die Gripen NG eingepasst.

So viel dann auch zum Thema Unabhängigkeit von den USA.



"Völlig egal, der Käufer hat entschieden...."

Politisch. Nicht technisch. Darum geht es. Der Vergleich ist aber sowieso unfair - die Super Hornet ist Teil der Premium-Line, während die Gripen sogar noch günstiger als die Main-Line F-16 ist und ebenfalls nur über ein Triebwerk verfügt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?