19.12.13 08:38 Uhr
 10.055
 

Düsseldorf: Freundin mit Messer vergewaltigt und zu 47 Prozent verbrannt - Urteil

Ein 36-jähriger Düsseldorfer stand vor dem Landgericht, weil er seine 28-jährige Freundin auf brutalste Art und Weise über Stunden hinweg beinahe zu Tode gefoltert hätte. Eine frühere, ähnliche Tat, bei der er ihr Gesicht auf einen Grill gedrückt hatte, hatte sie ihm verziehen und sie wollte ihn heiraten.

Die junge Frau wurde vom Angeklagten gefesselt, geknebelt, mit einem Messer gestochen, mit einem Kabel geschlagen, gebissen, mehrfach mit siedendem Öl übergossen, mit Messer und Besenstiel vergewaltigt, bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und immer wieder aufgeweckt, um sie weiter foltern zu können.

Dabei erlitt das Opfer schwere Verbrennungen an beinahe der Hälfte ihres Körpers. Die Frau lag 18 Tage im Koma und hat nur wegen ihres jungen Alters überlebt. Der Angeklagte wurde zu fast acht Jahren Haft verurteilt, kommt aber in die Psychiatrie und nach zwei Dritteln vielleicht schon wieder frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Vergewaltigung, Messer, Freundin, Folter
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 08:49 Uhr von psycoman
 
+95 | -3
 
ANZEIGEN
Taoufik S muss sehr gestört sein. Wie kann man jemanden so etwas antun. Aber gut, ganz normal ist die Freundin auch nicht, denn wenn jemand schon einmal mein Gesicht auf einen Grill gedrückt hätte, würde ich dem das nicht verzeihen und erst recht nicht mehr mit dem zusammen sein.

"Nach dem Urteil kommt Taoufik S. nun in die Psychiatrie. Dort bleibt er, bis er als geheilt gilt. Entlassen werden kann er frühestens nach zwei Dritteln der vorgesehenen Haft. Zudem wird er noch zwei Jahre für die erste Tat absitzen müssen."

Jemand mit so einem Gewaltpotential sollte nie mehr frei kommen, anstatt nur ein paar Jahre absitzen zu müssen.

Hoffentlich hat der Herr nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, dann kann man ihn wenigstens abschieben, um die hiesige Bevölkerung zu schützen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 08:51 Uhr von Ammonit
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
Mehr Infos zu dieser News:
"Taoufik S. (35) soll seine Freundin Martha K. (27) mit heißem Öl übergossen haben.

Taoufik S. hatte die Frau schon einmal im Kokain-Rausch gequält, ihr mit Bügeleisen und Elektrogrill schlimme Verbrennungen zugefügt. Ging außerdem mit dem Schlagstock und einem Elektrokabel auf sie los."

http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
19.12.2013 08:55 Uhr von jschling
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
unfassbar, wenn man sowas liest :-(
der Täter ist auf jedenfall gestört, aber wirklich gesund kann das Opfer auch nicht gewesen sein - wie kann man jemandem verzeihen, der einem das Gesicht auf nen Grill drückt (wofür es 2 Jahre auf Bewährung gab, die er jetzt zusätzlich noch absitzen muss)
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:01 Uhr von Mingo82
 
+46 | -9
 
ANZEIGEN
Muss hier auch noch Gefängnis/Psychiatrie spendiert werden?
Dieses Monster bettelt förmlich um die Todesstrafe.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:11 Uhr von Borgir
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Unfassbar, dass man diesen Typen wieder frei lassen wird. Unfassbar.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:14 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Der Typ ist krank, dem gehört langsam die haut abgezogen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:15 Uhr von brycer
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
"...Eine frühere, ähnliche Tat, bei der er ihr Gesicht auf einen Grill gedrückt hatte, hatte sie ihm verziehen und sie wollte ihn heiraten..." <-- Sowas werde ich nie verstehen. Wie sie diesem Psychopathen schon das erste Mal verzeiht und sich wieder in die Gefahr begibt. Liebe seinerseits konnte es ja nicht gewesen sein. :-(
Dann treibt er es noch viel weiter und bei der Verurteilung kommt nur so eine lächerliche Strafe heraus.
Glauben die wirklich dass man so etwas (als Mensch will ich den mal nicht bezeichnen) jemals wieder auf die Menscheit loslassen kann. Das ist doch eine tickende Zeitbombe!
Aber neeee - bei uns muss der natürlich erst noch eine umbringen oder so, bevor man darüber nachdenkt eventuell eine wirklich effektive Strafe in Betracht zu ziehen.

Ja, ich weiß: Was einmal versaut ist kann man mit Prügel auch nicht mehr richten.
Aber ob es dann richtig ist eine bestehende Gefahr für andere immer wieder los zu lassen...?
Geheilt, in dem Sinne dass keinerlei Gefahr mehr von ihm ausgeht, wird er wohl auch nach 8 (eher werden es wohl nur 5 sein die er ´absitzen´ muss) nicht sein.

Ein Hund der wiederholt andere beißt wird eingeschläfert, damit nichts mehr passieren kann. Ein menschlicher Wiederholungstäter kriegt eins auf die Finger, den erhobenen Zeigefinger gezeigt und darf dann trotzdem wieder weiter machen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:16 Uhr von smart1985
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Naja ... mit der Sexuellen neigung ist das eben nicht so einfach.
Was ich weniger verstehe ist das die Frau es solange mit gemacht hat wobei ich hier zwischen den zeilen vermute das sie keine wahl hatte um die ehre wegen.....
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:26 Uhr von Airstream
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt Frauen die selbst nach Schlägen und erniedrigungen ihren Kerl nicht verlassen. Sowas ist traurig, hier aber wird das ganze echt auf die Spitze getrieben! Nach dem ersten mal mit dem Grill hätte sie ihn verlassen müssen (evtl. sogar noch früher, wette da waren Schläge an der tagesordnung!) aber solche Frauen ticken einfach anders...

Zum Täter: Nur 8 Jahre und bei zwei drittel winkt schon wieder die Freiheit? Wie üblich ein viel zu mildes Urteil wenn man bedenkt wie krank der Kerl vorgegangen ist!
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:27 Uhr von Mecando
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
"Jeder bekommt, was er verdient" ist in diesem Fall sich einer übertriebene Floskel, aber mein Mitleid mit dieser Frau hält sich, ohne näheres Hintergrundwissen, erst einmal in Grenzen. Sie ist trotz besseren Wissen bei diesem Typen geblieben...

Ich werde wohl nie verstehen wieso es so viele Frauen gibt, die zu ihren gewaltbereiten Schlägertypen halten.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:50 Uhr von TumTum
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:53 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst wenn sie ihm die erste Tat verziehen hat sollte er dafür eigentlich schon im Knast oder eben einer geschlossenen Anstalt sitzen.
Das bei der Brutalität dieser Tat eine Freiheitsstrafe von nur 8 Jahren verhängt wird ist für mich unverständlich. Zumindest sollte diese Haftstrafe noch im Anschluss an eine psychologische Behandlung abgesessene werden müssen und zwar ohne Möglichkeit auf Bewährung.
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:56 Uhr von EIKATG
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Schon einmal hatte er sie brutal angegriffen, dabei ihr Gesicht auf einen Grill gepresst. Er bekam dafür zwei Jahre auf Bewährung, sie verzieh ihm, wollte ihn heiraten" (Quelle)

Manchmal verlier ich mein glauben an die Menschheit...
Ok, das die Tat richtig übelst ist, keine Frage... aber bitte, BITTE, wie hohl kann man sein! Wie dumm, blind und hirnlos muss man sein um bei jemand zu bleiben der mein Gesicht auf einen GRILL DRÜCKT!
Ganz ehrlich, mein Mitleid endet hier! Der Typ hätte sie am besten gleich Totschlagen sollen, dann wäre sie wahrscheinlich Glücklich (?) und der Evolutionspool wieder etwas gereinigt.

Ok, für die erste Sache (Grillgeschichte) gilt ihr noch mein MItleid (man weiß eben nie wie ein Mensch ist, wobei ich mir es bei machen denken kann). Aber dann hätte Sie eben Ihre Schlüsse ziehen müssen!
Es ist zwar sicherlich nicht ihr Schuld, aber wie sagt man so schön in der Versicherung... "die Alte hat in diesem Fall grob Fahrlässig gehandelt, und bekommt dadurch nix"
Kommentar ansehen
19.12.2013 09:57 Uhr von Adam_R.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, da sind alle beide Beteiligten extrem geisteskrank und haben sich gesucht und gefunden. Schliesslich wurde die Frau schon in der Vergangenheit extrem von dem Irren gefoltert und blieb trotzdem bei ihm.

Wie war es denn im Fall vom Kannibalen von Rothenburg? Da war es doch auch so, dass der Kannibale seinem Opfer den Penis auf Wunsch abschnitt und sie den zusammen verspeisten.

Alle beide gehören in die Irrenanstalt. Ob man sie jedoch heilen kann ist sehr zweifelhaft.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:01 Uhr von Steel_Lynx
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
1. Als ich die News gelesen habe, hatte ich erstmal für mich gewettet, dass der Tätter nicht Heinz, Markus oder Benjamin heisst. Und was soll ich sagen.....GEWONNEN.

2. Wenn jemand auf eine heisse Herdplatte fasst und sich verbrennt, ist das Dummheit. Wenn die gleiche Person sich immer wieder verbrennt, ist sie ein Idiot.
Habe schon einige Fraue erlebt, die bemängelten, dass sie IMMER AN DEN FALSCHEN geraten. Keine fünf Minuten später tauchte dann so ein Gigolo auf und Frau: "Oh...der ist ja heiss...." Ist das selbe wie mit der Herdplatte.

3. Taoufik S: Unabhängig davon ob der nun Taoufik, Michael, Batombo, Mustafa, Dieter oder Smörebröd heisst. Solches Kropzeug gehört in Sicherheitsverwahrung bis Lebenszeitende und hat in unserer Geselschaft nichts verloren.

2&3. Aber Schafe und Wölfe gab es ja schon immer!
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:16 Uhr von magnificus
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
So steht das in der Quelle

"Dort bleibt er, bis er als geheilt gilt. Entlassen werden kann er frühestens nach zwei Dritteln der vorgesehenen Haft. Zudem wird er noch zwei Jahre für die erste Tat absitzen müssen. "

Autor, das Einzige was sich häuft, ist der Schrott den du hier ablieferst und auch noch kommentierst!
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:27 Uhr von Knoffhoff
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ ChaoZs

Wenn Du auf solche Art und Weise gefoltert würdest, dann sprächest Du anders.
[edit]
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:42 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:50 Uhr von Jorka
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bei solch grausigen Taten wünsche ich dem Täter eigentlich gleiches mit gleichem!
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:53 Uhr von AbusBambus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Psychiatrie, PAH! Der Typ soll verdammt nochmal büßen, nicht mal die Todesstrafe, was für ihn die Erlösung bedeuten würde, hätte er verdient. Er sollte Lebenslänglich eingesperrt werden und von Schwarzen mit dicken Penissen täglich in den Arsch gef*** werden, und am eigenen Leib spüren, wie es sich anfühlt solche Qualen zu erleiden.
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:14 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Eine frühere, ähnliche Tat, bei der er ihr Gesicht auf einen Grill gedrückt hatte, hatte sie ihm verziehen und sie wollte ihn heiraten."

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:37 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine frühere, ähnliche Tat, bei der er ihr Gesicht auf einen Grill gedrückt hatte, hatte sie ihm verziehen und sie wollte ihn heiraten." Kein Mitleid mit der Frau, wer so jemandem verzeiht und Heiraten will hat es schon fast drauf angelegt das noch mehr passiert.
Kommentar ansehen
19.12.2013 11:54 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein stück minderwertiger scheiße...
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:45 Uhr von Treebone
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte das selbe mit ihm machen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:50 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es war notwehr

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?