19.12.13 06:13 Uhr
 302
 

München: Demonstration gegen schwulenfeindlichen Dirigenten Valery Gergiev

Am gestrigen Mittwochabend haben über 200 Menschen gegen den russischen Dirigenten Valery Gergiev demonstriert. Dieser ist der designierte Chef der Münchner Philharmoniker und hat nun mit negativen Äußerungen gegenüber Homosexuellen den Stadtrat Münchens schockiert.

In einem Interviews hatte er zu verstehen gegeben, dass er Präsident Putins homophobes Gesetz unterstütze. Zwar hatte er diese Aussage am Mittwoch wieder zurückgenommen, aber das reicht den Münchnern nicht: "Wenn sich Gergiev weiter so äußert, dann ist er für die Stadt nicht tragbar."

Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) beteuert: "Für die Landeshauptstadt sind Diskriminierung und diskriminierende Aussagen absolut inakzeptabel." Bis jetzt sei noch nicht klar, welche Konsequenzen seine umstrittenen Äußerungen für ihn haben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Demonstration, Wladimir Putin, Dirigent, Philharmoniker, Homophobie, Christian Ude
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin behauptet, syrische Giftgasangriffe wurden inszeniert
Syrien: Wladimir Putin droht Donald Trump - "Rote Linie" überschritten
Russland: Bilder von geschminktem Wladimir Putin als "extremistisch" eingestuft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 08:00 Uhr von smart1985
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wenigstens setzten sich diese "200" menschen dafür ein was ihnen wichtig erscheint.

Andere bleiben auf der Couch bis nicht nur die Wurst vom Brot geklaut wurde.
Kommentar ansehen
19.12.2013 08:27 Uhr von BigWoRm
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
mein gott, jeder darf seine eigene meinung haben.
wenn ich was gegen schwule habe ist ach so schlimm.
wenn ich was gegen raucher habe ist es ok, weil es zeitgemäß ist.

finde ich schwule ok? nein
finde ich lesben ok? ja
ist das ein seltsames verhalten von mir? ja

aber sie alle lassen mich leben also lasse ich auch sie leben und alle sind glücklich
Kommentar ansehen
19.12.2013 13:43 Uhr von WalterWhite
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Mister: Tja, manche Menschen haben eben noch so etwas wie Ideale und Mitgefühl gegenüber Minderheiten, anstatt den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und nur sinnlose Kommentare im Internet abzugeben.
Kommentar ansehen
20.12.2013 20:28 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Jeder gläubige Moslem oder Jude sagt deutlich, dass er "so etwas" am liebsten steinigen oder sonstwie vernichten möchte"
Hast du für diese Aussage einen Beleg?

http://www.thejewishweek.com/...

New Hope For Gay Orthodox Jews
Kommentar ansehen
22.12.2013 01:11 Uhr von Newbayerin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja , jetzt hat er die Arschkarte.Gesagt ist gesagt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin behauptet, syrische Giftgasangriffe wurden inszeniert
Syrien: Wladimir Putin droht Donald Trump - "Rote Linie" überschritten
Russland: Bilder von geschminktem Wladimir Putin als "extremistisch" eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?