18.12.13 19:05 Uhr
 457
 

Fußball: Spanische Justiz nimmt Neymar-Wechsel unter die Lupe

Der Wechsel das brasilianischen Superstars Neymar zum spanischen Spitzenklub FC Barcelona ist ins Visier der spanischen Justiz geraten. Dies geht aus dem Bericht von spanischen Medien hervor.

Neymar wechselte zu Beginn der laufenden Saison für 57 Millionen Euro vom FC Santos nach Barcelona. Nun sollen die Katalanen dem Ermittlungsrichter Pablo Ruz die Verträge zu dem Wechsel vorlegen.

Den Ermittlungen ging die Klage eines Vereinsmitglieds voraus. Dieses hatte den Präsidenten des FC Barcelona beschuldigt, 40 Millionen Euro unterschlagen zu haben, die zur Ablösesumme gehören.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Klage, Wechsel, Justiz, Neymar
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?