18.12.13 17:22 Uhr
 426
 

Mannheim: Rentner will sich Zigarette anzünden und kommt dabei fast ums Leben

Den Griff zur Zigarette bezahlte ein Rentner in Mannheim am gestrigen Dienstag in Mannheim beinahe mit seinem Leben.

Der Mann trug ein Sauerstoff-Beatmungsgerät um den Hals, weshalb es beim Anzünden des Feuerzeuges zu einer Verpuffung kam.

Dabei erlitt der Mann schwerste Gesichtsverletzungen. Ein Mitbewohner rief einen Krankenwagen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Rentner, Zigarette, Mannheim
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt
Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 17:37 Uhr von Sarkast
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte man das Sauerstoff-Beatmungsgerät nicht mit Zigarettenqualm kombinieren?

Ich glaube, ich renne morgen gleich zum Patentamt :-)
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:54 Uhr von syndikatM
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
erst dürfen wir seine zigarettensucht bezahlen, dann seine rente und jetzt das krankenhaus. hätte der nicht auswandern können, wenn er unsere gesellschaft so hasst?
Kommentar ansehen
18.12.2013 20:23 Uhr von syndikatM
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ferrari

jetzt rechne mir erst mal vor, wie viel der staat für reinigungskräfte bezahlt, welche den kippendreck auflesen müssen. da reichen die tabaksteuern nicht.

geschweige den die ganzen anderen kosten, welche diese geistesgestörten drogenjunkies noch so verursachen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 21:08 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei steht extra noch auf der Packung:Rauchen ist schädlich für Ihre Gesundheit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?