18.12.13 17:02 Uhr
 2.382
 

"Sie sind ein kleiner Klugsch...": Uwe Mundlos´ Vater attackiert Richter

Am heutigen Verhandlungstag im NSU-Prozess war der Vater von Uwe Mundlos als Zeuge geladen und er attackierte den Vorsitzenden Richter mehrmals.

Mit den Worten "Sie sind ein kleiner Klugsch...", beleidigte Siegfried Mundlos Manfred Götzl.

Götzl musste Mundlos mehrfach ermahnen, sich nur zur Sache zu äußern, nachdem dieser am Anfang eine allgemeine Erklärung abgeben wollte, dass die Unschuldsvermutung seines Sohnes beachtet werden müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Richter, Beleidigung, NSU-Prozess, Uwe Mundlos, NSU-Morde
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 17:17 Uhr von Exilant33
 
+14 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:22 Uhr von Thomas66
 
+8 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:47 Uhr von Sarkast
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vater von Uwe Mundlos hat doch keinen erschossen, oder?

Wegen seines Verhaltens vor Gerichts kann er vielleicht darauf hoffen, die gleiche "Strafe" wie Charlie Sheen zu bekommen :-))
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:52 Uhr von Komikerr
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Fakt ist, Deutschland ist ein Rechtsstaat wo die Unschuldsvermutung gilt.
Ebenso ist ein Fakt, dass Richter unparteiisch zu sein haben.

Der ganze Prozess entwickelte sich schon vor Beginn zu einer Farce, als neue Presseplätze verteilt wurden, und zwar nicht wie es sein sollte: wer zuerst kommt malt zuerst, sondern nach Nationalitäten und wer weint am lautesten
Hyrriet war zu spät, also klagen wir und wir geben ihnen einen Platz, weil.... ja weil ist halt so.

Meine persönliche Meinung zu dem Fall und die Angeklagte dahingestellt, leben wir nunmal alle in einem Rechtsstaat. Jeder hier hat das Recht auf nen fairen Prozess und ebenso auf KEINE Vorverurteilung durch den Richter.

Wenn wir nun zum Beispiel Slimer72 nehmen... ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster, knallen wir alle Zecken ab, weil die am 1. Mai eine Strasse der Verwüstung hinter sich her ziehen.
Knallen wir alle Kapitalisten ab, weil die sich ums Soziale Wohlergehen nicht sorgen.
Knallen wir alle Bankangestellten ab, weil der Steuerzahler grad für ihre Fehler gradstehen.

Lasst uns alle die wir nicht mögen, aus egal welchem Grund gleich ohne Prozess abknallen. Die Welt braucht keine Gerichte mehr... zumindestens ist dann das Problem der Überbevölkerung gelöst.
Kommentar ansehen
18.12.2013 18:07 Uhr von schildzilla
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muss nochmals anmerken, wie extrem dieser Prozess künstlich hochgepusht und in die Medien gepresst wird.

Andere Leute die mehr Menschen getötet haben, werden nicht so sehr vermarktet wie diese paar Nazis.

Ist der Prozess nur Propaganda und Ablenkung für unsere Regierung, die meiner Ansicht nach selbst schon wie die damalige Naziregierung handelt?


Wieso sind so viele Ermittlungsdokumente verschwunden?
Unter Berücksichtigung der bisherigen Ermittlungen und der Ungereimtheiten muss ich dem Vater von Mundlos zustimmen.
Die Unschuldsvermutung muss gewahrt bleiben, auch wenn jemand schuldig ist.
Stellt euch mal vor, dass ihr als unschuldige wegen dem gewohnten ignorieren der Unschuldsvermutung ständig von den Richtern beschuldigt werdet, anstatt dass diese ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen: Die Wahrheit herausfinden und befragen, nicht runterputzen.

Aber abgesehen davon bin ich der Ansicht, dass ein Pack von mordenden Nazis hinter Gitter muss.
Kommentar ansehen
18.12.2013 18:27 Uhr von Xerces
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 18:31 Uhr von Xerces
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:02 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
"Mundlos und Bönhardt haben sich selbst gerichtet und sich nicht der Verantwortung gestellt. "

Ja stimmt, Mundlos hat erst Bönhardt erschossen und dann sich selbst. Bei sich selbst war sich Mundlos nicht sicher ob er schon tot war deshalb hat er die Pumpgun noch mal durchgeladen bis ihm auffiel das er doch schon tot war.

Und natürlich dann noch die Morde, alles heimliche und gezielte Einzeltötungen von Geschäftsleuten statts einfach einen Sprengsatz in einen Türkenpub zu schmeissen.

Ja nee ist klar.
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:21 Uhr von keakzzz
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Presseorgan
genauso wenig wie irgendwelche Befindlichkeiten darüber, wie sich die Eltern und Kinder der Mordopfer gefühlt haben (wir können uns sicherlich ohnehin alle vorstellen, wie schmerzhaft der Verlust eines Familienmitglieds auf so eine Weise sein muß) etwas im Gerichtssaal verloren haben, haben es irgendwelche langwierigen "Erklärungen" zur Unschuldsvermutung.
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:30 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Dass an diesem Fall so einiges faul ist, sollte sich mittlerweile auch bis in die hintersten Reihen der Nazijäger herumgesprochen haben. Daher wäre ich mit "gleich erschießen" Kommentaren und Ähnlichem doch lieber vorsichtig. Das Wort "Schauprozess" fiel schon, nichts anderes ist das hier mehr.
Aber wen interessiert heutzutage schon noch die Wahrheit?

[ nachträglich editiert von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI ]
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:30 Uhr von desinalco
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Xerces

``Überhaupt nicht. Die NSU konnte fast ungehindert über 10 Jahre lang mordend durch Deutschland ziehen. Sie töteten dabei nicht, um irgendwelche politischen Ziele zu erreichen, sondern aus rassistischen Motiven heraus. Es ist schlimm, dass in Deutschland wieder Menschen wg. ihrer Herkunft sterben mussten. Die Opferfamilien selbst wurden beschuldigt und konnten nicht in Ruhe trauern.``


schreibst du gerade ein drehbuch für einen fantasyfilm oder hast du mehr wissen was die aufklärung der morde angeht? warst du vielleicht ein zeuge das du so mit bestimmtheit sagen kannst das die nsu das war?
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:32 Uhr von Xerces
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:39 Uhr von Xerces
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@desinalco:

"schreibst du gerade ein drehbuch für einen fantasyfilm oder hast du mehr wissen was die aufklärung der morde angeht?"

Mehr Wissen als wer?

"warst du vielleicht ein zeuge das du so mit bestimmtheit sagen kannst das die nsu das war?"

Nö. Aber ich glaube an unseren Rechtsstaat.

Und ich war auch nicht Zeitzeuge im Dritten Reich. Dennoch glaube ich, dass es das gab. Genauso geht mir mit vielen anderen Dingen, die ich persönlich nie gesehen habe.

Und auch wenn es dir schwerfällt, ich glaube sogar daran, dass Menschen auf dem Mond waren, obwohl ich das nie persönlich gesehen habe.
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:45 Uhr von Xerces
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:48 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Xerces

"Und ich war auch nicht Zeitzeuge im Dritten Reich. Dennoch glaube ich, dass es das gab."

Glauben kannste in der Kirche, Der Sieger schreibt die Geschichte, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
Ich war nicht dabei, aber Ich wiederhole auch nicht jeden scheiß ohne nachzufragen.

"Nö. Aber ich glaube an unseren Rechtsstaat."

Wo ist der den ? Dein toller Rechtsstaat ?
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:49 Uhr von desinalco
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Xerces

``Mehr Wissen als wer?``
als alle anderen auf dieser welt

``Nö. Aber ich glaube an unseren Rechtsstaat.``

dann verstehe ich nicht wie du eine vermutung zu deiner aussage machst.

zuviel bild gelesen gelle ;)
Kommentar ansehen
18.12.2013 20:52 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 23:37 Uhr von Xerces
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 23:40 Uhr von Xerces
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@desinalco:

"`Mehr Wissen als wer?``
als alle anderen auf dieser Welt"

Habe ich das behauptet?

"``Nö. Aber ich glaube an unseren Rechtsstaat.``
dann verstehe ich nicht wie du eine vermutung zu deiner aussage machst."

Es ist also nur eine Vermutung, dass es die NSU gab und dass sie für die Morde verantwortlich sind. Das hättest du mal Frau Merkel sagen sollen, die sich für diese Vermutung schon entschuldigt hat.

"zuviel bild gelesen gelle ;)"

Zuviel Bier mit deinen Kameraden konsumiert, gelle?
Kommentar ansehen
19.12.2013 08:33 Uhr von Komikerr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist das gute Recht von Zschäpe ihre Aussage zu verweigern, denn es steht im Gesetzbuch.

Xerces

In einem deiner Beiträge erwähnst du, dass die NSU und Co. in Foren und sozialen Medien sich Unterstützung holen und dass sie hier wohl offensichtlich welche gefunden haben.

Wiederspreche ich dir.
Es geht hier um die Art und Weise, wie der Prozess geführt wird.
Es ist unumstritten, dass Beweise zum Teil nicht vorgelegt werden oder werden dürfen, weil der Verfassungsschutz mal wieder involviert ist.
Es ist unumstritten, dass bereits vor Prozessbeginn eine Vorverurteilung der Angeklagten seitens der Medienlandschaft stattfand, was auch die Staatsanwaltschaft mitzuverantworten hat, denn diese gab an die Presse Ermittlungsergebnisse im Vorfeld weiter.
Ebenso ist unumstritten, dass im Vorfeld bereits deutsches Recht auf Grund von politischen Druck iggnoriert wurde von seiten der Richter.

Es geht hier nicht um Schuldig oder Nichtschuldig, es geht einzig um die Deutsche Strafprozessordnung die mit Füssen getreten wird / wurde
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:02 Uhr von ILoveXenuuu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was wäre wenn die Grauen Wölfe mordent durch deutschland ziehen ? Ach ups brauchen sie garnich die bringen in 1 Jahr deutschlandweit mehr um als die NSU komplett lol
Kommentar ansehen
19.12.2013 10:19 Uhr von dajus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun denn, was hat dieser Prozessdenn noch mit Rechtsstaatlichkeit zu tun.
Vorverurteilungen soll es nicht geben.
Dennoch erden bereits Strassen und Plätze nach den Opfern benannt, mit dem Hinweis, sie seien durch rechtsextreme Taten zu Tode gekommen.
Ohne, dass jemand bisher als Schuldiger verurteilt wurde.
Objektive Beweise, dass die gesamte Geschichte stinkt, werden nicht zugelassen, oder gar nicht beachtet.
Eshandelt sich um einen Schauprozess!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?