18.12.13 13:54 Uhr
 281
 

Costa Rica: Behörden stoppen Flugzeug mit halber Tonne Koks an Bord

Den Drogenfahndern in Costa Rica ist es gelungen, ein Geschäftsflugzeug aus Guatemala zu stoppen und eine halbe Tonne Kokain sicherzustellen. Ein Hinweis hatte die Beamten auf die illegale Fracht gebracht.

Bei den Piloten handelt es sich um Vater und Sohn. Das Flugzeug gehört eigentlich einer Firma, die mit Bananen handelt. Geplant war eigentlich, dass die Maschine bis nach Kolumbien weiterfliegt. Doch in Costa Rica wurde das Flugzeug zur Landung gezwungen.

Durch die halbe Tonne Kokain steigt das in Costa Rica konfiszierte Kokain auf 43 Tonnen allein im Jahr 2013.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Tonne, Bord, Costa Rica, Koks
Quelle: amerika-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 13:58 Uhr von yeah87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hihi All das gute Kokain is nun weg.
Die armen Politiker müssen jetzt n freirunde regieren.
Kommentar ansehen
18.12.2013 14:18 Uhr von Knoffhoff
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
500 Kilöogramm - da gehört pro Kg. ein Jahr Haft.
Nur so lässt sich der Schmuggel bekämpfen.
Egel ob Pilot oder Passagier..
Kommentar ansehen
18.12.2013 16:10 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht genug geschmiert, nun ist alles weg.
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:53 Uhr von Sarkast
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Let it snow, let it snow, let it snow.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?