18.12.13 12:18 Uhr
 386
 

London: Spektakulärer Themse-Flughafen als zu teuer abgelehnt

Stararchitekt Norman Foster hatte für London einen neuen gigantischen Flughafen geplant, der in der Themse stationiert sein sollte und von Bürgermeister Boris Johnson massiv unterstützt wurde.

Nun lehnte eine Kommission den Plan als zu teuer ab und begrub damit den Traum. Man solle nun dafür die Flughäfen Heathrow oder Gatwick ausbauen.

Die lärmgeplagten Anwohner sind entsetzt, sie hatten sich große Hoffnungen auf den Ausweichflughafen gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Flughafen, teuer, Themse
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 13:05 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Briten nach Berlin geschaut ?
Die wollten doch nicht etwa ihren Fluhafen von Politikern bauen lassen. Wenn doch, ist die Ablehnung gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
21.12.2013 12:57 Uhr von Tauphi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum muss man auch irgendsoeinen möchtegern Star-Architekten damit beauftragen? Hätte ein normaler Architekt, der einfach einen Flughafen plant, nicht gereicht?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?