18.12.13 12:07 Uhr
 342
 

Tennis: Weltranglisten-Zweiter Novak Djokovic wird nun von Boris Becker trainiert

Tennis-Star Novak Djokovic hat als neuen Trainer überraschend den dreimaligen Wimbledonsieger Boris Becker verpflichtet.

Die Trainingsarbeiten sollen demnach ab der nächsten Tennis-Saison beginnen und schon die Vorbereitungen zu den Australian Open in Melbourne enthalten.

"Ich bin total begeistert, die Möglichkeit zu haben, mit Boris zu arbeiten. Er ist eine wahre Legende", erklärte der Serbe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Boris Becker, Novak Djokovic
Quelle: www.rga-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Insolvenz: Boris Becker mit geschätzten 61 Millionen Euro Schulden
Boris Becker bezeichnet Steffen Henssler nach Witz über seinen Sohn als Rassist
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 12:15 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich überraschend.
Kommentar ansehen
18.12.2013 13:39 Uhr von patjaselm2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja, wird sich zeigen, ob Herr Becker ein guter Trainer ist oder nicht. Guter Spieler bedeutet noch lange nicht automatisch guter Coach.

Wünschen würde ich es natürlich beiden!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Insolvenz: Boris Becker mit geschätzten 61 Millionen Euro Schulden
Boris Becker bezeichnet Steffen Henssler nach Witz über seinen Sohn als Rassist
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?