18.12.13 11:50 Uhr
 3.337
 

Berliner Feuerwehr will ungewöhnlichen Fund aus der Spree bergen

Die Berliner Feuerwehr ist mit Bergungsarbeiten eines ungewöhnlichen Fundes aus dem Spreekanal in der Nähe des Auswärtigen Amtes beauftragt worden.

In dem Wasser liegt eine, vermutlich aus Sandstein gefertigte Skulptur, die der ehemaligen Neuen Münze (erbaut 1870/1871) zugeordnet wird.

Die bereits im Jahr 2012 entdeckte Skulptur wird anschließend durch das Landesdenkmalamt umfangreichen Untersuchungen unterzogen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Fund, Feuerwehr, Spree
Quelle: www.monopol-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 13:09 Uhr von quade34
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Figur aus der Münze ( im Osten ) wollte wohl nach Westberlin abhauen, dabei ertrunken.
Kommentar ansehen
18.12.2013 13:49 Uhr von quade34
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wikipedia hilft.
Kommentar ansehen
19.12.2013 08:09 Uhr von mort76
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wolfsburger,
du vertrittst also die Ansicht, daß Diebesgut nicht zurückgegeben werden muß?
Gilt das allgemein oder nur für Nazibeute?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?