18.12.13 11:04 Uhr
 4.144
 

Fußball/FC Bayern München: Sprühschiri sorgt für Genervtheit bei den Spielern

Bei der FIFA Klub WM wird neben der Torlinientechnik auch Markierungsspray eingesetzt, welches die Referees bei Freistößen verwenden.

Diese Maßnahme hat die Spieler des FC Bayern München manchmal sehr genervt.

"Wir hätten manchmal gern schneller gespielt, aber der Schiedsrichter malt dann da rum", sagte Torhüter Manuel Neuer nach dem Halbfinal-Match gegen Guangzhou Evergrande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Spieler, Schiedsrichter
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 11:46 Uhr von King_Fry
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Find ich super, kein beschiss mehr um die distanz bei Freistößen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 13:26 Uhr von BlackMamba61
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2013 13:31 Uhr von DonDan
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab schon andere Spiele mit dem Spray auf Eurosport gesehen. Da ging das einwandfrei. Die Schiris brauchen ein Gespür dafür, wann sie es einsetzen. Wenns schnell geht, weglassen. Wenn die Spieler anfangen, über den Schützen zu diskutieren, sprayen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 14:04 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir hätten manchmal gern schneller gespielt, aber der Schiedsrichter malt dann da rum"

Bester Satz des Tages :P
ABM für chronisch gelangweilte Schiedsrichter ? ^^ Fußball sollte ein Bewegungssport sein in dem es schnell geht und nicht per Lasergerät irgendwann einmal Entfernungen gemessen werden -.- ..
Kommentar ansehen
18.12.2013 15:50 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Tja! Ihr lieben Spieler.
Hättet halt nicht jedesmal einen Schritt nach Vorne machen dürfen, sobald sich der Schiedsrichter umgedreht hat.
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:09 Uhr von snibbler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so siehts aus Mi-Ka

ständig hier noch nen Meter schinden da noch ma rumdiskutieren und den ball 5x 10cm nach vorne schubsen,
sich dann drüber aufregen das man zu dem Schluss kommt das Fairplay leider nicht zieht und man halt anderweitige Mittel einsetzen muss.
Ich bin auch ein kein Freund der Torlinientechnik, Videobeweis, Chip im Ball und was es nich so alles gibt, wenn man allerdings nicht in der Lage ist Fairplay zu betreiben bzw sich an Ansagen oder Entscheidungen wo der Freistoß ausgeführt wird halten kann, brauch man sich auch nicht beschweren wenn sowas dabei rauskommt.
Kommentar ansehen
18.12.2013 17:09 Uhr von snibbler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
doppelpost ....

[ nachträglich editiert von snibbler ]
Kommentar ansehen
18.12.2013 19:20 Uhr von Krabbenburger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mcbeer,deine deutsch nix so gut?

Sprühschiri sorgt für Genervtheit bei "den Spieler"
Kommentar ansehen
18.12.2013 20:49 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schiedsrichter gestern hätte mal besser echt ne Laserpistole gehabt. Der hat die Mauer regelmäßig aber locker 12-15 Meter vom Ball entfernt aufstellen lassen...
Kommentar ansehen
19.12.2013 17:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Das ist Überregulierung und macht den Sport kaputt. Danke FIFA für solch bahnbrechend dumme Ideen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?