18.12.13 09:50 Uhr
 550
 

Großbritannien startet Kampagne gegen "Sozialhilfetourismus"

Der britische Premierminister David Cameron will nun noch schärfer gegen EU-Ausländer vorgehen, die erwerbslos sind.

Ab dem 1. Januar 2014 bekommen diese in den ersten drei Monaten keinerlei Arbeitslosenhilfe.

Die Briten starten damit eine Kampagne gegen den sogenannten "Sozialhilfetourismus" und wollen ihr Land zu einem "weniger attraktiven Ort für EU-Einwanderer machen, die herkommen und versuchen, auf Staatskosten zu leben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Kampagne, Sozialhilfe, David Cameron
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 09:52 Uhr von blade31
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
und wir machen nächstes Jahr genau das Gegenteil

Klasse
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:12 Uhr von quade34
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Briten sorgen dafür, dass noch mehr bei uns die Hand aufhalten. Man sollte doch erwarten können, dass endlich ein einheitliches Verfahren in der EU etabliert wird. So aber löst jeder seine Probleme auf Kosten der Anderen, besonders der Deutschen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:15 Uhr von artefaktum
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Das sind ja auch Kolonialismus-"Altlasten". Insofern sollte man auch mal erwähnen, dass England auch viele Jahrhunderte gut auf Kosten anderer Länder gelebt hat.
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:19 Uhr von usambara
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
der Wut-Bürger soll ja nicht mehr an die Bankster denken...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?