18.12.13 09:49 Uhr
 188
 

Dortmund: Im Berufsförderungswerk wurden Legionellen entdeckt

Bei einer Routineuntersuchung des Trinkwassers im Berufsförderungswerk Dortmund hat man in neun von 400 Zimmer Legionellen entdeckt.

Es wird vermutet, dass stehendes Wasser an der erhöhten Konzentration der Legionellen Schuld ist. Zwei Küchen und sieben Zimmer waren betroffen.

Gesundheitsgefährdungen für die Personen bestand aber nicht. Die betroffenen Leitungen werden nun mit 70 Grad heißem Wasser durchspült. Dies tötet die Bakterien ab.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Dortmund, Trinkwasser, Legionellen
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?