18.12.13 09:46 Uhr
 477
 

Bochum: Apotheke verfügt über einen "Drive-In-Schalter"

Die Westfalen-Apotheke im Bochumer Hannibalcenter verfügt jetzt über einen "Drive-In-Schalter".

Die Kunden drücken einen Knopf am Schalter. Dann läutet in der Apotheke ein Telefon. Per Mikro, das in Höhe des Autofensters angebracht ist, können die Mitarbeiter der Apotheke den Kunden beraten und die Medikamente später überreichen.

Das ist praktisch bei strömendem Regen, Schnee oder wenn Kunden Kinder im Auto haben. Dann brauchen diese nicht mehr auszusteigen, erklärte Apothekerin Karin Becke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bochum, Apotheke, Schalter, Drive-in
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2013 09:57 Uhr von hexenwahn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist aber nichts neues. Gibt es in Trier und Euskirchen auch schon länger.
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:02 Uhr von Wartok666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das gibt`s doch überall schon. tztztz
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:18 Uhr von blublub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja ,so NEU ist das Teil da auch nicht.
Kommentar ansehen
18.12.2013 10:52 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar, früher sind die Leute ja reihenweise gestorben, als sie vom Auto in die Apotheke gingen. ;-)
Kommentar ansehen
18.12.2013 11:16 Uhr von knuddchen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
von wegen gibs überall schon. Bei mir gibt es sowas nicht und bei einer Freundin gibts das auch nicht. Und in Cottbus habe ich auch sowas noch nie gesehn, also hört mal auf, wieder hier son Mist zu verbreiten wie das gibs doch überall schon. man man man

[ nachträglich editiert von knuddchen ]
Kommentar ansehen
18.12.2013 12:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was würde ich mir so ein Teil beim Bäcker wünschen...
Kommentar ansehen
18.12.2013 12:46 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha ...

Zitat:
"Per Mikro, das in Höhe des Autofensters angebracht ist, können die Mitarbeiter der Apotheke den Kunden beraten"

Verstößt das nicht gegen den Arbeitnehmerschutz, wenn der arme Apotheker sich ständig bücken muss, um in sein Micro sprechen zu können?

Das Wörtchen "Lautsprecher" hätte hier eindeutig besser gepasst.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?