18.12.13 09:35 Uhr
 240
 

London: Der legendäre Posträuber Ronnie Biggs ist tot

Der legendäre britische Posträuber Ronnie Biggs ist tot. Er starb im Alter von 84 Jahren in einem Pflegeheim.

Bekannt wurde Biggs im Jahre 1963 durch einen Raubüberfall auf einen Postzug. Damals erbeutete er mit seiner Bande rund 2,6 Millionen Pfund, was heute etwa 50 Millionen Euro entsprechen würde. Er wurde zwar gefasst, allerdings konnte er nach 15 Monaten aus dem Gefängnis fliehen.

Er ließ sich anschließend sein Gesicht operieren und flüchtete dann über Paris und Melbourne nach Brasilien. Erst im Jahre 2001 stellte er sich den britischen Behörden. Aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands wurde er 2009 aus dem Gefängnis entlassen.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, London, Ronnie Biggs, Postraub
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?