17.12.13 19:47 Uhr
 1.024
 

Weltcup-Slalom: Maria Höfl-Riesch scheidet aus weil Handy auf der Piste lag

Maria Höfl-Riesch ist am heutigen Dienstag beim Weltcup-Slalom in Courchevel/Frankreich nach 25 Sekunden ausgeschieden.

Ein auf der Piste gelegenes Handy habe sie irritiert. Offenbar stammte das Mobiltelefon von einem Streckenposten. Ein Neustart wurde von der Rennjury jedoch abgelehnt.

"Die haben sich das noch mal auf Video angeschaut und sind zu dem Schluss gekommen, dass das nicht der Grund für den Ausfall war", erklärte Maria Höfl-Riesch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Handy, Weltcup, Piste, Slalom, Maria Höfl-Riesch
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 21:27 Uhr von Druschini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn...habe mir das Rennen selbst angeschaut...
Nach schönem Saisonauftakt scheint sie gerade einfach von der Rolle zu sein...
Kommentar ansehen
18.12.2013 00:47 Uhr von flashback112
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Frauen und Handys, ein absolut unerklärliches Phänomen, wenn Whatsapp aufleuchtet wird alles andere unwichtig ;-)
Kommentar ansehen
18.12.2013 08:05 Uhr von hoerlman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flashback112
Wie wahr, wie wahr... :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?