17.12.13 19:08 Uhr
 1.722
 

3-D-Technik: Forscher drucken sich funktionstüchtigen Lautsprecher aus

Mit dem 3-D-Druckverfahrer haben Forscher der US-Cornell Universität einen Lautsprecher hergestellt, der funktioniert.

"Alles ist 3D-gedruckt", so die Webseite über das geglückte Experiment.

Die 3-D-Technologie stecke noch in den Kinderschuhen, so die Forscher nach dem Versuch. Sie sind davon überzeugt, dass noch viel mehr Dinge dadurch zu erschaffen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Forscher, Technik, Lautsprecher
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 20:52 Uhr von opheltes
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
rofl daemliche news...

morgen gibs dann "strom" aus dem drucker doppelrofl
Kommentar ansehen
17.12.2013 21:13 Uhr von Se7enburner
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
rofl, dämlicher kommentar!
morgen ist doppelrofl tag!

Anyway,
diese Drucker haben relativ großes Potential, vor allen Dingen in der Medizin.
Kommentar ansehen
17.12.2013 21:22 Uhr von Quality
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol er hat rofl gesagt
Kommentar ansehen
17.12.2013 23:36 Uhr von Thurias
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
rofl er hat lol gesagt
Kommentar ansehen
18.12.2013 06:35 Uhr von Mensahib
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der 3D Drucker von morgen ist der Replikator der Zukunft :)
Kommentar ansehen
18.12.2013 13:01 Uhr von bundeswahrsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Appetit !

Mittlerweile hat es die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA geschafft, die erste Pizza im 3D-Drucker herzustellen.

http://www.wiwo.de/...
Kommentar ansehen
18.12.2013 18:03 Uhr von bundeswahrsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen dem fehlenden Käse dann vielleicht mal hier gucken:

Das Schnitzel der Zukunft kommt aus dem Drucker
Adieu, schlechtes Gewissen wegen Massentierhaltung und mieser Ökobilanz...
http://www.wiwo.de/...

Ich möchte daraus nicht so gerne eine Riesendiskussion mit einem 3.Geist entfachen. Mir reicht schon der heilige Geist, der über allen Wassern schwebt und damit immer auch gewaschen zu sein schein.

Aber vielleicht sollte man bei "technischen" Neuerungen, mit immerhin vielleicht doch einiger Tragweite nicht einfach den "Schreibtisch Fuzzis" pauschal einen reinwürgen. Sondern zunächst mal abwarten, in welche Richtung sich das entwickelt. Vielleicht nicht ausschliesslich nur immer in eine negative bzw. destruktive.

Aus dem Nichts soll schliesslich irgendwie auch schon das ganze bekannte Universum entstanden sein.

Die 3D-Drucker Replikationstechnik fusst im Prinzip auf einer ursprünglich vielleicht mal sehr phantasievollen Star Trek-Idee, die vor gar nicht langer Zeit so ziemlich jeder für SF-Spinnerei gehalten hatte. Ungefähr so wie Captain Kirk´s Klapp-Handy oder Laser schiesst Rakete ab bzw. macht Augen heile etc. etc.

Oder ganz einfach elektrischer Strom, denn vermutlich hat den vor dem Jahr 1700 oder so JEDER Kommentator für reine Zauberei gehalten...oder als unmöglich...gar völlig nutzlos abgetan.

Bis Graf Volta auftauchte und der böse Edison, Tesla usw., usw. und viele viele andere Anwender - bis zur Generation online...wo neue Weisheiten verstromt, äh verströmt werden.

Und nur deswegen "postet" schliesslich jeder "Geist" hier herum, nicht nur der 3....
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:24 Uhr von bundeswahrsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Glückwünsche !!!
Der Bundeswahrsager ist immer eindeutig zweideutig.
Genau wie die Ware Wahrheit.

Aber die passenden (short)News sind schon da...wird von anderen Leuten schon wieder schön drüber diskutiert.
Hier schon gelesen ?
http://www.shortnews.de/...

Tatsache dürfte sein, dass wir (mal wieder) am Anfang einer ziemlichen industriellen oder sogar gesellschaftlichen Revolution stehen. Egal wie die sich immer entwickeln wird.

Das 3D-Drucken ist an sich nicht so ganz neu, aber ich habe schon vor einigen Jahren gestaunt, was man damit alles machen kann. Ein Bekannter wechselte damals in eine weltweit tätige Firma, die für die Industrie alle möglichen 3D-Modelle und Formen herstellt. Die sonst sehr aufwändig gebastelt werden müssten. Eher was für spezielle Anwendungen.

Inzwischen hat die Sache sehr schnell schon eine ganz neue Qualität erreicht und ich war mir von vornherein ziemlich sicher – das ESSEN wird bei dieser Technik vermutlich noch eine ganz besondere Rolle spielen. Erst noch Zukunftsmusik, aber wie schnell uns die Zukunft einholt, überholt oder total plattwalzt – hat man doch schon beim iPhone oder Segnungen wie dem sozialen Netz rotzbuch erlebt.

Das Argument, warum man etwas extra drucken soll, wenn man es auch einfach vorfertig und zum Zielort schicken könnte – ist insgesamt etwas kurz gegriffen und das Beispiel Pizza reicht zum Verständnis sicherlich nicht aus.

Die Mitteilung, dass man z. B. die Massentierhaltung abschaffen könnte und dabei auch reichlich unvernünftige Transporte, Lagerungen usw. einsparen würde – die ist schon deutlich interessanter.

Aber auch allein die Tatsache, dass es kürzlich einen TV-Bericht gab, wo sich Leute mit einem öffentlich zugänglichen 3D-Drucker ein altes kaputtes Bauteil für eine Waschmaschine gescannt und selber ausgedruckt hatten – die sollte zu denken geben.

Das Ende des Wegschmeiss- und China-Billig-Zeitalters ?
Wo im Regelfall gar nix mehr „repariert“ wird, sondern Energie haltlos verschleudert wird und andauernd Müllberge quer über den Planeten exportiert werden ?

Der Widerstand gegen eine solche -möglicherweise- selbstbestimmbare Technik wird vermutlich ganz schnell von irgendwelchen „Rechteinhabern“ kommen.

Bei der Ernährung ist es vielleicht nicht anders, denn eine echte Dezentralisierung = jeder macht sich sein Essen aus dem Replikator-3D-Drucker selbst – die würde altbekannte Monopole doch ziemlich deutlich aufbrechen.

Jedenfalls mehr, als durch diese ganzen ausgekochten Fernsehköche, die -politisch korrekt- einen auf gesunde Ernährung machen sollen.
Siehe hier
http://bundeswahrsager.blogspot.de/...

In der Tat – wir können uns ansonsten lange Diskussionen erstmal ersparen.
Interessant wäre allenfalls, wann der erste Experte sich sein Geld selbst fehlerfrei druckt.

Ich gehe mir jetzt nur einen Kaffee drucken.
Schönes Rest-Wochenende.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?