17.12.13 14:06 Uhr
 259
 

Berlin: Pflastersteine flogen gegen SPD-Bürgerbüro

Auf ein SPD-Bürgerbüro, das sich im Kreuzberger Willy-Brandt-Haus befindet, sind in der vergangenen Nacht Pflastersteine geflogen.

Zeugen wollen rund 15 vermummte Personen beobachtet haben, die die Steine gegen das Gebäude warfen.

14 Scheiben gingen zu Bruch. Der Staatsschutz nahm bereits die Ermittlungen auf.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, SPD, Stein, Wurf
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 14:09 Uhr von magnificus
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Fruststeine gegen die Verräter?
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:22 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Hätten vielleicht 1L- Flaschen gefüllt mit 3 Teile Benzin und 1 Teil Öl gekrönt mit einem netten Baumwolllappen benutzen sollen, hätte ein bisschen mehr her gemacht :)
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:53 Uhr von call_me_a_yardie
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Tja das ist wohl die Reaktion der Wählerschaft für die GroKo nach dem Motto "Pflastersteine auf die Kapitalisten Schw****"
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:00 Uhr von quade34
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Stadtterroristen greifen an. So schlägt Liebe in Hass um.
Hirnlose Verbrecherbande.
Kommentar ansehen
17.12.2013 17:20 Uhr von hxmbrsel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll die Aufregung, irgendwann wird es nicht Nachts, sondern am Tag geschehen und dann werden es keine Pflastersteine sein sonder Feuer und Stricke und sie werden bis zur letzten Sekunde nicht Wissen "Warum?".
Es ist sehr Traurig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?