17.12.13 13:07 Uhr
 9.314
 

Jemen: Vater vergewaltigt dreijährige Tochter bis zur Bewusstlosigkeit

In Jemen wurde ein dreijähriges Mädchen bewusstlos und mit schweren Blutungen ins Krankenhaus gebracht.

Das Kind wurde von seinem eigenen Vater vergewaltigt, wie dessen Onkel angab.

Sollten die Behörden nicht rasch reagieren, werde die Familie den Mann töten, so der Onkel des Kindes, der nach islamischem Recht die Todesstrafe fordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Jemen, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 13:09 Uhr von GixGax
 
+17 | -111
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:10 Uhr von carpet1
 
+70 | -17
 
ANZEIGEN
Komisch, eine Kinderschändernews, die nicht von Haberal eingeliefert wurde.....warum wohl?

Zum Thema: In diesem Falle begrüße ich das islamische Recht.
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:15 Uhr von ILoveXenuuu
 
+34 | -10
 
ANZEIGEN
Find den Onkel gut :)
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:11 Uhr von enrico_9876
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist das erste Mal wo ich dem islam Recht gebe
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:15 Uhr von Photronics
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@Autor:

Sehr schlecht geschriebene News! - Minus!

@bleibcool:

Bleib cool!

Außerdem hat GixGax recht, aus der Überschrift ist wirklich nicht ersichtlich, ob Opfer oder Täter bewusstlos wurden.
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:53 Uhr von Astardis666
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@carpet1: Laberknall hats mal wieder geschafft, sich sperren zu lassen, oder warum denkst du, werden wir in letzter Zeit mit "Türkei = gut / Deutschland = schlecht/Nazi/Kinderschänder-News" verschont?
Naja, leider wird er bald schon wieder mit einem neuen ACC auftauchen um hier sein Unwesen zu treiben (falls er das nicht schon längst wieder macht). Weis der Deibel, wie viele ACCs sich der schon im Voraus anlegt, um zeitnah weiter seinen Müll zu verbreiten. :-)
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:11 Uhr von Brain.exe
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Tot für Kinderschänder, egal aus welchem Kulturbereich. Ich bin bei solchen Kreaturen immer für die Todesstrafe.
Kommentar ansehen
17.12.2013 16:05 Uhr von Borgir
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, aber da sag ich nur: Recht so. Soll sich die Familie drum kümmern.
Kommentar ansehen
17.12.2013 16:31 Uhr von MegaTefyt82
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne hier irgendwas an dieser verabscheuenswürdigen Tat abschwächen zu wollen, aber wofür die langsame, qualvolle Todesstrafe? Um die geweckten Rachegelüste einiger hier zu befrieden oder weil es dem kleinen Mädchen wirklich hilft?

Ganz ehrlich, bei allen News das Gleiche, die Forderung nach der Todesstrafe, die in erster Linie dazu dienen soll, das eigene Verständnis von Gerechtigkeit umzusetzen und so das beim Lesen entstandene Wutgefühl im Bauch loszuwerden. Ich lese so gut wie nie Vorschläge, wie man dem kleinen Mädchen nun am besten hilft, wie es ihr geht usw.

Ich empfinde das ein Stück weit egoistisch und es hat auch viel weniger mit einem gewissen "Mitgefühl" zu tun, als manche sich hier einreden wollen.
Kommentar ansehen
17.12.2013 17:11 Uhr von m0u
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Schnipp, Schnapp, Zipfel ab!
Kommentar ansehen
17.12.2013 17:54 Uhr von FrlAlyss
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
was für eine doppelmoral - "ich finde den islam scheiße" - "oh, in dem fall mag ich den islam"

fähnchen im wind, oder wie?
Kommentar ansehen
17.12.2013 19:46 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kaum lesen einige Jemen, Scharia, Kind 3 Jahre setzt der kpl. Verstand mal wieder aus
Kommentar ansehen
17.12.2013 20:01 Uhr von micha0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dies geschieht nicht nur bei den neandertalern... solche vollpfosten haben wir in deutschland auch.

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
17.12.2013 22:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ihr findet es also gut wenn die Familie das regelt?

Wer sagt denn das es nicht der Onkel oder jemand anderes war?

Also Todesstrafe ohne Beweise zu fordern finde ich etwas enthusiastisch.
Kommentar ansehen
18.12.2013 00:18 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz darf von einem geordneten Staat nie geduldet werden! Das ist ein einfacher unumstößlicher Fakt.

Das Recht auf ein Verfahren unterscheidet maßgeblich den wilden Barbaren vom zivilisierten Menschen. Wer also der Ansicht ist das die Familie hier das "Recht" hat so zu handeln beweist das er sich in einer echten Gesellschaft nicht moralisch behaupten kann. Es ist ein Dilemma, keine Frage, doch das Wort eines womöglich beteiligten Familienmitgliedes ist keinesfalls ein anzuerkennder Beweis. Zunächst einmal könnte er die Tat verübt haben oder daran beteiligt sein. Dann die Frage... woher weiß er das wenn er nicht da war und wenn er da war wieso hat er nicht eingegriffen? Schreit ein Mädchen nicht wenn es bis zur Besinnungslosigkeit vergewaltigt wird?

Wenn ich vor die Wahl gestellt werden würde einen vermeintlichen Kinderschänder der noch kein Verfahren erhalten hat dem dummen Mob zu übergeben oder ihn zu verteidigen würde ich ihn verteidigen da das Recht auf ein Verfahren auch das wäre was ich für mich wünschen würde wenn jemand beliebige Anschuldigungen gegen mich erhebt. Das ist Zivilisation... Mob-Mentalität ist KEINE Zivilisation, egal was der Mob fordert! Das Rechtsempfinden das hier teilweise zur Schau gestellt erschüttert mich zutiefst.
Kommentar ansehen
18.12.2013 00:51 Uhr von higher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gibt es eigentlich schon gespräche über einen eu beitritt des jemen?
Kommentar ansehen
18.12.2013 01:04 Uhr von higher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@weltenwandler.

ich nehme an, dass die vorweihnachtszeit einen guten psychisch moralischen effekt bei dir ausübt. ich gönne es dir.

du postest, recht auf verfahren,zivilisierte menschen,moralische behauptung, rechtsempfinden. das ist alles ok.

nur, in was für einem zusammenhang?

dieses unglaubliche geschehen, egal ob vater oder onkel, oder sonstwer, hat sich im jemen abgespielt.

jetzt versuche doch einmal eine sinnvolle querdenke zum jemen und den von mir aufgeführten feststellungen von dir, herzustellen. gelingt dir das?

weltenbummler, das ganze ist im jemen passiert!!!

mache doch da mal ein juristisches praktikum. (nicht ernst gemeint)
Kommentar ansehen
18.12.2013 01:25 Uhr von Weltenwandler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@higher

kants katekorischer Imperativ

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

Der Ort ist hierfür völlig irrelevant. Wenn an einem Ort keine Zivilisation vorherrscht(was du ja wohl implizierst) wird es keinesfalls besser dadurch das andere das Prinzip ablegen nur weil es woanders geschah.

Ich möchte zu jeder Zeit auf jedem Platz der Welt in denen Menschen leben das Anrecht auf ein Verfahren haben, daher verteidige ich es auch zu jeder Zeit. Das Weihnachtsfest bedeutet mir nichts, ich bin kein Narzarener(auch Christen genannt) und nicht mal monotheist, nur fürs Protokoll.

Stellen wir das mal um. Ist Selbstjustiz legitimer an Orten wie dem Jemen als hier? Wohl kaum. Wie lautetete die Devise des chinesischen Kaisers... alle unter einem Himmel... aber wenn dieses Prinzip bereits an Geographie scheitert... habe ich womöglich den Grad an Intelligenz der in der Menschheit vorherrscht überschätzt. Auch ich kann mich eben irren :-)

Es geht doch gar nicht darum welche Tat wo verübt wurde... sondern wie wir darauf reagieren. Ich bin mir nicht sicher ob das ein Missverständnis zwischen mir und dir ist, aber der Anbetracht das du meinen Namen hier scheinbar ins lächerliche ziehen möchtest lässt mich eher vermuten das es Tadel oder Beleidigung sein sollte. Sollte das nicht der Fall sein berufe ich mich auf den metaphysischen Solipsismus.
Kommentar ansehen
18.12.2013 02:25 Uhr von higher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@weltenwandler. ich wollte mit meinem kommentar nicht deinen willen zur mutation in irgendeine andere welt initiieren.

ich wollte dich ebenso wenig lächerlich machen.

zugegeben. wir argumentieren aus 2 völlig verschiedenen welten.

philosophien hin, traumvorstellungen/wünsche her.

für mich steht fest, dass deine formulierungen eher ins reich der wunschvorstellungen, getrieben von wolke 7-vorstellen, gehören.

ich gehe niemals soweit, die jemenitisch-islamische kultur zu fordern.
sie ist aus meiner sicht nicht forderbar.

was ich von mir aus fordere ist, daß der vater/onkel seiner gerechten strafe zugeführt wird. nicht mehr, nicht weniger.

ich bringe keinesfalls ein verständnis, für mordende, menschenverachtende kulturen auf. das lese ich auch keinesfalls in deinem kommentar.

aufgrund meiner realen erfahrungen, die ich leider mit muslimen/islamisten gemacht habe, weiß ich, dass aus europäischer sicht/kultur, und die besetze ich als europäer,
niemals ein überlegtes handeln dieser kulturen möglich sein wird.

es sind immer und immer wieder, religiöse/islamistische/rein emotionale triebe, die diese figuren weltweit bewegen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 02:47 Uhr von Weltenwandler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@higher

Philosophie ist eine der Grundlagen von zivilisation ist sie abzutun ist ein fundamentaler Fehler der die gesamte Menschheit zurückwirft.

Zivilisation war vor der römischen Alphabetisierung auch in Europa eine einfache Wunschvorstellung. Ich bin mir ziemlich sicher das nur die wenigsten römischen Senatoren ernsthaft geglaubt haben das aus einem derart primitiven Volk wie den Germanen irgendwann einmal ein einigermaßen zivilisiertes Volk werden würde.

ich nehme mal an das du "fördern" gemeint hast und nicht "fordern" was meines erachtens nur wenig Sinn macht. ausgehend von dieser These daher folgende Erwiderung. Die europäische Kultur, wenn du dir mal die Geschichte zu gemüte führen möchtest, hat ebenso grausame epochen hinter sich. Wir mussten das alles auf die harte Tour lernen weil es keine Kultur gab an der wir uns hätten orientieren können. Damit sich aber andere die wir Europäer als "unterentwickelt" betrachten(und ich als römisch-imperialer Nationalist nehme mich da keinesfalls aus) muss Einheit bestehen in unserer Kultur. Und dann ist Kants katekorischer Imperativ nicht nur eine gute Idee, er ist unbedingt erforderlich!

Um es mal auf den Punkt zu bringen, meine "Traumvorstellungen" sind einfacher Pragmatismus. Wenn ich mich in Zeiten der Not von meiner Kultur abwende oder Selbstjustiz gutheiße in einem Staat den ich für unterentwickelt halte verrate ich meine eigene Kultur, ein Opfer das ich nicht zu bringen bereit bin, auch nicht für wütende Mobs die Kinderschänder aufknüpfen wollen. Diese Kulturen sind derzeit in einem Entwicklungsstatus für den Europa fast 3000 Jahre gebraucht hat und sie entwickeln sich wesentlich schneller als wir.

Man könnte argumentieren das zunächst das jemische Rechtssystem verbessert werden muss, doch deswegen zum Familienrecht zurückzukehren ist doch reichlich übertrieben da es wohl maßgeblich noch korrupter ist als jeder Schurkenstaat es sein könnte.

Was "rein emotionale Triebe" betrifft... Selbstjustiz ist ein rein emotionaler Trieb und Gerechtigkeit ist eine Illusion da sie im Auge des Betrachters liegt und damit nicht objekt festgestellt werden kann... soviel zur Philosophie.

Natürlich hat, nicht zuletzt bedingt durch den metaphysischen Solipsismus, die eigene Erfahrung auf den einzelnen mehr Impakt als allgemeine Feststellungen. Ein persönliches Beispiel, ich hatte sehr schlechte Erfahrungen mit Frauen. Alle Frauen sind Arschlöcher sagt mir meine Erfahrung... doch der zivilisierte Teil in mir zweifelt an das dieses Denken trotz der persönlichen Erfahrung auf die Menschheit oder auf ein Volk anzuwenden ist. Denn meine persönlichen Erfahrungen basieren größtenteils auf meinen sinneswahrnehmungen, also darauf wie ich mich dabei fühle... und hatten wir nicht emotionale Triebe als unterentwickelt klassifiziert :-)
Kommentar ansehen
18.12.2013 03:14 Uhr von higher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kulturverrat, da bin ich mit dir im gleichen boot.

alle frauen sind arschlöcher. da fahren wir getrennt, allerdings in gegenseitiger sichtweise.

deine psychischen raster sind völlig legitim, von meinen allerdings galaxienweit entfernt.

emotionen leben ist gewünscht.

es läßt sich fast nichts rein rational lösen. das bauchgefühl hat immer den überwiegenden anteil bei entscheidungen.

zustimmung oder ablehnung.

auch das ist völlig ok.

weltenbummler. abschließend möchte ich dir ein physikalisches gesetz an die hand geben.

"druck erzeugt immer gegendruck"

das was die islamisten seit jahren aus religiöser überzeugung verbrechen, was sie privat niemlas leben, erzeugt druck.

heute ist es überwiegende verständliche ablehnung.

morgen wird es auf islamistische gewalt, allgemeine andere gewalt sein.

dazu brauche ich nicht ins römische reich zurück.

ich brauche nicht einmal ins unmittelbare gestern.

es wird das baldige morgen sein.

aus meiner sicht bauen sie einen in keiner weise akzeptablen spannungsbogen auf. sie werden ihn in ihrer religiösen arroganz überspannen.

jetzt verabschiede ich mich mit einem "danke schön" aus unserem wertvollen chataustausch,

dir das beste.
Kommentar ansehen
18.12.2013 09:28 Uhr von dieterscheffler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bestimmt wieder alles im Namen der Ehre und Allah!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?