17.12.13 12:03 Uhr
 3.345
 

Russland verlegt Atomraketen

Nach offiziellen Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau hat Präsident Wladimir Putin vor rund einem Jahr begonnen, Atomraketen näher an die EU-Grenze verlegen zu lassen.

Die Atomraketen wurden in die Militärregion West stationiert. Die Raketen des Typs SS 26 haben eine Reichweite von 500 Kilometern und würden jetzt sogar bis nach Berlin reichen.

Geheime Satellitenbilder bestätigen die Verlegung von Atomraketen im zweistelligen Bereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baechen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Wladimir Putin, Atomrakete
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 12:03 Uhr von baechen
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Putins Reaktion auf den europäischen Raketen-Abwehrschirm, er will wohl zeigen das sich Russland nichts gefallen lassen will. Wieder ein Schritt in Richtung Kalter Krieg.
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:14 Uhr von ElChefo
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
baechen

...auch wenn das Putin durchaus so sehen will und es auch so kommuniziert werden soll, stellt sich doch eine Frage:

Wenn mein "Gegner" Verteidigungsmaßnahmen gegen meine Fähigkeiten aufbaut, deren Notwendigkeit ich öffentlich bestreite, wieso stelle ich dann genau darauf abzielende Raketen genau dort auf, wo ich genau weiss, das ich meinem "Gegner" in seine Karten spiele?

Das untergräbt doch eigentlich die ganze Rhetorik von "Wir haben gar keine bösen Pläne, also warum verteidigt ihr euch gegen uns?"
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:19 Uhr von brycer
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
"Russland verlegt Atomraketen" <-- bei dem Titel hab ich ja zuerst gedacht: "Ob sie die dann auch wieder finden?" ;-P
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:24 Uhr von Perisecor
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:26 Uhr von baechen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ElChefo

...genau meiner Meinung, Putin will keine Schwäche zeigen, also "Provoziert" er weiterhin.
Putin will stark nach außen wirken, da er immer mehr an Einfluss in der Weltpolitik verliert.
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:35 Uhr von Perisecor
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ Don:Axelino

Auf Grund diverser Abkommen sind die Zeiten der großen MIRV-Verbände erstmal vorbei.
Kommentar ansehen
17.12.2013 12:57 Uhr von Nebelfrost
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
@baechen

putin provoziert nicht. diejenigen, die ständig und überall provozieren sind die amis. das einzige was putin tut, ist, dass er sich diese provokationen nicht gefallen lässt bzw. genau das symbolisch zeigt, nach dem motto: ihr wollt es so, also kriegt ihr es so. putin ist niemandem eine rechenschaft schuldig und er kann es sich auch leisten, das nicht zu sein. um ehrlich zu sein, ich würde viel eher den russen vertrauen als den amis. die russen sind schon immer sehr berechnend und mit eiskaltem kalkül vorgegangen, haben aber niemals eine aggression gegen ein anderes land gestartet, im gegensatz zu den amis, die das ständig gemacht haben und die zudem völlig unberechenbar sind. bei denen weiß man nie woran man ist. selbst als partner und freund muss man sich vor denen fürchten, weil ihnen hinten raus nicht wirklich viel an freundschaft liegt. vor falschen freunden mit ihren falschen geschenken sollte man sich immer hüten. die russen sind mir da einfach vertrauenswürdiger.
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:03 Uhr von jupiter_0815
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die reichen bis nach Berlin? Ich hätte da eine Adresse...

;-)
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:09 Uhr von Jens002
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Auch wenn das nicht in dein Weltbild passt, diese Raketen Abwehr findet seine Verwendung nach dem Erstschlag der NATO. Die in Polen stationierten Raketen können aufgrund ihrer Reichweite nichts anderes abfangen, als aus Richtung Russland kommende Raketen. Ein Defensivsystem schützt auch vor einem Vergeltungsschlag oder Gegenangriff, und das und nichts anderes ist die Aufgabe dieses Systems. Terroristen sind nun mal keine ausreichenden Gegner für die Rüstungsunternehmen der NATO, wer braucht schon Tarnkappenjäger oder Bober um Infanteristen mit AKs zu bekämpfen. Die NATO braucht dringend einen neuen starken Feind.
@Nebelfrost: Das stimmt so aber auch nicht. Finnland, Polen und Afghanistan um nur mal drei zu nennen, die sind bei Angriffskriegen nur nie erfolgreich gewesen.
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:32 Uhr von gugge01
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Ah ja , die offiziellem Meldungen besagen 10 „Stationäre Startvorrichtungen“ für die „Verteidigungstraketen“. Soweit so richtig!

Aber dazu noch eine kurze Fragen dazu, was ist eigentlich mit der landbeweglichen Startkomplexvariante der SM3 geworden die ISRAEL gefordert hat?


Ach und da hier jemand die Bewaffnung der russischen Raketen angesprochen hat hier die möglichen Bestückungen der Raketen laut Wiki:
•Splittergefechtskopf
•Penetrations-Gefechtskopf gegen verbunkerte Anlagen
•Bomblets mit Splitterwirkung
•Bomblets mit Brandwirkung
•Panzerminen zur Fernverminung
•Fuel-Air-Explosive (FAE)
•Selbstzielsuchende (intelligente) SPBE-D-Submunition zur Panzerbekämpfung (Iskander: 72 Stück, Iskander-E: 54 Stück)
•AA-86 Nuklearsprengkopf mit einer variablen Sprengleistung von 5 bis 50 kT.
•AA-92 Nuklearsprengkopf mit einer variablen Sprengleistung von 100 bis 200 kT.
•Nicht-nuklearer EMP-Sprengkopf


Also mit anderen Worten für jeden was dabei.

Wobei man sagen muss dass der letzte für die „Bunten Republiken“ wahrscheinlich der verheerendste ist. Denn wen die Mobilfunknetze und der Strom länger als 48 h weg sind fangen die ersten mangels Pizzadienst an zu verhungerten und die kulturell übereichernten Zonen erreichen überkritischen Zustand.

Also , die reinen "Atom"-Raketen dürften die geringste der NATO-Sorgen seien.
Den eine der wenig diskutieren aber sehr wichtige militärische Regel lautet: Jeder Plünderer im eigenen Hinterland ist so gefährlich wie zehn feindliche Soldaten an der Front.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
17.12.2013 13:57 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
BILD deckt auf: Russische Mittelstreckenraketen bedrohen Berlin- ganz "neue" Erkenntnis!
Und das wollten unsere Amerikanischen Freunde mit uns machen:
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:01 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Putin ist ein sehr friedliebender Mensch und lupenreiner Demokrat.
Vor dem braucht niemand Angst zu haben.
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:05 Uhr von JustMe27
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere: Sollte je eine Zombie-Epidemie ausbrechen, lass dich bitte schnell fressen.... Spinner...
Kommentar ansehen
17.12.2013 14:14 Uhr von TausendUnd2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurde ausdrücklich gesagt, die russischen Raketen sollen im Ernstfall den NATO-Raketenschild mit konventionellen Mitteln bekämpfen! Aber "Atomraketen" verkauft sich natürlich besser.
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:01 Uhr von Perisecor
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:07 Uhr von Perisecor
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:13 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe deutsche Mitbürger,

vergesst nicht: Deutschland ist die Pufferzone. Wenn der Ami Krieg gegen Russland führen will, dann passiert das auf deutschem Boden.

Wir sind für den Amerikaner nicht der Dreck unter den Fingernägeln wert.
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:14 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@jupiter_0815
die Adresse in Berlin hätte sich heute gelohnt, da die heute mal alle Ausnahmsweise im Reichstag waren^^
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:30 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Kalter Krieg heraufbeschworen von der NATO, die unbedingt einen Schutzschild haben wollten. Was ist das für eine Aussage gegenüber einem "Freund", "Partner" oder "Handelspartner" Russland, so einen Schirm zu installieren? Dass Russland so reagiert ist nichts anderes als zu erwarten gewesen und aus russischer Sicht auch richtig.
Kommentar ansehen
17.12.2013 15:53 Uhr von stratze
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Reichweite von 500 Kilometern und würden jetzt sogar bis nach Berlin reichen"

Berlin ist dann doch ein bischen weiter weg von der russischen Grenze, bestimmt gute 1500 km.
Kommentar ansehen
17.12.2013 16:33 Uhr von Perisecor
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@ bleibcool

"Ich werde dir nur EINMAL hier antworten, danach bist du für mich gestorben."

Natürlich. Du bist schon ohne Schießpulver in die Diskussion eingestiegen, es kann also nur noch bergab für dich gehen.



"Nein, die amerikanische Regierungen."

Achso. Was ist dann dein Problem mit den Raketen? Diese werden von der polnischen und anderen Regierungen installiert.



"Janee, is klar.... Das du nicht ganz dicht im Kopf bist, beweist du ja eh in JEDER deine Amerika-über-alles Posts."

Und dennoch habe ich Argumente und du nicht. Wie peinlich für dich.



"Und NICHTS anderes!"

Als ob jemand mit deinem begrenzten Horizont das erfassen könnte.



"Hitler war damals schon schlimm, aber Amerika setzt noch ein drauf."

Jop, für einen 13-Jährigen mag das durchaus Sinn ergeben.
Kommentar ansehen
17.12.2013 16:41 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige der diese primitiven Pseudokriegsspielchen in Zeiten von Globalisierung etc lächerlich findet? Ich mein, vor 1000 Jahren wusste die Menschheit es nicht besser und die Welt war riesengroß. Heutzutage kennt man den Erdball in und auswendig, wozu also so ein Brunftverhalten als hätte man irgendwelche Ländereien vor fremden zu verteidigen?
Kommentar ansehen
17.12.2013 17:12 Uhr von m0u
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, warum dachte ich gerade daran, dass Russland die Raketen nicht mehr finden würde :D "Russland verlegt Atomraketen" - "Russland hat seine Atomraketen verloren" xD
Kommentar ansehen
17.12.2013 17:52 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere

von welchen satanistischen symbolen sprichst du? ich sehe keine. meinst du vielleicht das symbol in meinem avatar? das ist kein satanistisches symbol.

wenn man keine ahnung hat, einfach mal die... naja, du weißt schon.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?