17.12.13 09:56 Uhr
 913
 

Porno-Abmahnungen: Redtube will Verantwortliche zur Verantwortung ziehen

Der Fall der "Porno-Abmahnungen" einer Regensburger Anwaltskanzlei zieht immer größere Kreise. Jetzt haben sich Betreiber der betroffenen Seite "Redtube" erneut zu Wort gemeldet.

Ein Verantwortlicher erklärte, dass man mittlerweile den eigenen Anwalt mit der Sache betraut hat. Der soll die beteiligten Institutionen wegen der angerichteten Schäden zur Rechenschaft ziehen.

Weiter gab er an, dass man es nicht hinnehmen werde, dass Deutsche Nutzer auf diese Weise erpresst würden. Die Betroffenen sollten sich unter einer speziellen e-Mail Adresse melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, Verantwortung, Redtube, Verantwortliche
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei
Gefesselter Flüchtling: Staatsanwalt erhielt vor Prozess Morddrohungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?