17.12.13 07:44 Uhr
 2.141
 

Europa: Proteste von Bürgern explodieren

Anscheinend sind die Bürger aus Italien, Frankreich und Spanien deutlich sauer, weil es einfach zu viele Arbeitslose gibt, wenig Zukunftsaussichten zu einer beruflichen Weiterbildung bestehen.

In Spanien wird demnächst ein neues Gesetz angekündigt, das es den Bürgern verbieten soll, demonstrieren zu gehen. Sollten die Demonstranten dagegen verstoßen, droht ihn eine Strafe von bis zu 600.000 Euro.

In Italien sowie in Frankreich brechen inzwischen ähnliche Proteste aus, da junge Menschen unzufrieden mit der Landesentwicklung sind. Es bilden sich zunehmend Bürgerbewegungen, die dem Staat entgegen treten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Protest, Bürger
Quelle: www.buergerstimme.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2013 08:08 Uhr von -canibal-
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
geniale Idee....:) man zieht dem Bürger auf der Strasse 600´000.- € aus der Hosentasche die er sich gar nicht mehr leisten kann....
typische VerzweiflungsIdee eines Haufens einfältiger Machtmenschen Namens "Politiker", denen nichts anderes mehr ausser Druck und Gewalt einfällt, um sich vor dem drohenden eigenen Untergang zu verbarrikadieren...
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:20 Uhr von rubberduck09
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Bin 100% bei euch.
Was die Politiker dabei nicht bedenken: Wenn so ein Demonstrant mal zu den 600000 verdonnert wird hat er ja nichts mehr zu verlieren. Würde mich nicht wundern wenn die Betroffenen danach nicht mehr so friedlich wären und ´nur´ demonstrieren. Alle einsperren geht auch nicht - da wär recht schnell das ganze Volk im Knast.
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:20 Uhr von hennerjung
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ja in allen Ländern geht das wieder, nur in Deutschland nicht. Unsere Revolution wird wieder an dem Schild "Rasen betreten verboten" vor dem Berliner Reichtstag enden :-(

Apropos Reichstag... wieso darf das Gebäude eigentlich noch so heissen ?
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:51 Uhr von perMagna
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle ist wie zu erwarten mit alleräußerster Vorsicht zu genießen. Was der Autor der Quelle für Bücher schreibt (u.a. "Die Kraft der Magie") lässt auf manipulativen Schundjournalismus schließen. Hier geht es einzig und allein um Meinungsmache.
Kommentar ansehen
17.12.2013 09:18 Uhr von uhrknall
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Europa? Egal...
Solange man in der Ukraine demonstrieren und Unruhe stiften darf, ist ja alles gut. Nur das interessiert unsere Medien.
Kommentar ansehen
17.12.2013 09:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: Proteste von Bürgern schlafen ein
Kommentar ansehen
17.12.2013 10:27 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU sorgt inzwischen viel zu oft für miese Stimmung weil dieser selbstherrliche Haufen meint, inzwischen überall mitmischen zu müssen. Ich sehe das Konzept auf Dauer als gescheitert an.
Kommentar ansehen
17.12.2013 10:52 Uhr von maxyking
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die 1% werden sich schon was einfallen lassen um die Masse ruhig zu stellen. Religion hat da immer geholfen wie schön das wir einen neuen Papst haben denn alle super finden, wird zeit wieder auf Religionsführer zu hören und brav zu schlucken was man uns vorsetzt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?