16.12.13 20:03 Uhr
 7.544
 

RedTube: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Abmahnanwälte

Im Fall der Abmahnwelle von Nutzern der Streaming-Plattform RedTube wurden in den letzten Tagen immer mehr Ungereimtheiten publik. Insbesondere wird über die Frage spekuliert, wie die Abmahnkanzlei an die IP-Adressen der Nutzer gelangte.

Nun hat nach Angaben des Berliner Rechtsanwalts Johannes von Rüden die Staatsanwaltschaft Köln von Amts wegen Ermittlungen gegen die Verantwortlichen eingeleitet.

"Wenn die Staatsanwaltschaften nun auch ohne Anzeigen ermitteln, bedeutet dies, dass hier offenkundig der Verdacht von Straftaten im Raum steht", so Rüden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Kanzlei, RedTube
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 20:16 Uhr von brycer
 
+49 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich geht der Schuss für die Abmahnanwälte gehörig nach hinten los.
Meine Vorstellung: Alle illegal erlangten Einnahmen auf Heller und Pfennig zurück zahlen (incl. der dadurch entstandenen Kosten der Geprellten) und den selben Betrag als Strafe noch einmal an eine gemeinnützige Organisation zahlen.
Das würde nicht nur den Anwälten weh tun, sondern auch eher eine Abschreckende Wirkung auf Nachahmer haben als so lächerliche Geldstrafen im 4 oder 5-stelligen Bereich.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:19 Uhr von nchcom
 
+41 | -7
 
ANZEIGEN
Wer von den Abmahnanwälten hat BastB das Minus gegeben?
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:22 Uhr von ratzfatz78
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube das verläuft im Sand.
So dumm sind die Anwälte auch nicht die kommen da schon irgendwie aus der schlinge.
Obwohl ich mich in dem Fall sehr gerne irre :)

[ nachträglich editiert von ratzfatz78 ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:23 Uhr von sulospace
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
...also...ich mach ne Seite auf, wo ich urheberrechtlich geschütztes Material von mir einstelle (z.B, irgendein Foto), dann kaufe ich mir Werbung, die auf meine Seite leitet und registriere die IP´s der Besucher. Danach mahne ich die Leute dann ab und werde reich??
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:49 Uhr von Till8871
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Nur Neid und Missgunst mehr geht von dir nicht aus....
Neid und Missgunst aufgrund einer widerrechtlichen Abzocke???
Komische Wertvorstellung du hast
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
@slimer72
In diesem Fall scheinen aber diese Anwälte die Straftat erst eingefädelt zu haben. Die haben selbst die Filme als Köter platziert und dann über Umwege ihre eigenen Angeklagten generiert. Das ist als ob die Polizei dir Drogen in die Tasche schmuggelt um dich dann zu verhaften.
Solche Anwaltsbüros gehören gesperrt.
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:52 Uhr von tutnix
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ratzfatz78

du überschätzt anwälte, die sind auch nicht cleverer als der durchschnittsbürger. besonders dann nicht, wenn gier dazu kommt. ein gutes beispiel ist gravenreuth, der dachte auch, er hat alles im griff und kommt damit durch. den rest der geschichte kennen wir.
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:53 Uhr von Phiono
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ sulospace Kann mir irgendwie nicht vorstellen dass ein Foto von DIr so oft auf Nachfrage stösst wie die Filmchen da... ;)
und geht man Mal von Schamgrenzgänger von 5% Mal aus kommste schon über die Million...
Selbstredend müssen die Gelder konfiziert werden wegen Verdunkelungsgefahr und/oder Fluchtgefahr alle inhaftiert werden...
Und nach einigen Jahren Haft auch keine Konzession mehr... :D
Kommentar ansehen
16.12.2013 20:55 Uhr von dommen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was?! Geht es diesen Abmahnanwälten etwa nur um Geld?! Ich dachte immer, sie wollen Sitte und Moral wieder herstellen ;(((
Kommentar ansehen
16.12.2013 21:07 Uhr von Major_Sepp
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
ratzfatz 78

Genau das befürchte ich leider auch! U+C sind absolute Abmahnprofis, und was bislang gegen die Kanzlei im Netz herum geistert sind bestenfalls Indizien und sich solidarisch zeigende Anwälte, die auf die beste Werbung ihres Lebens hoffen.

Ich bin der Meinung U+C werden das noch monatelang völlig ungestört durch ziehen und sich anschließend neue "Geschäftsfelder" erschließen. Nach spätestens 2 Jahren dann wissen wir was wir sonst noch alles nicht tun dürfen...^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 21:45 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na, dann bin ich aber mal Gespannt was da rauskommt...... Ein Schelm der glaubt das die Frie von jeder Schuld sind.
Kommentar ansehen
16.12.2013 21:54 Uhr von Brem
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke diesmal haben U+C den Bogen überspannt und das wird ihnen zum Verhängnis.

Zu hoch die Wellen, zu erdrückend die Vorwürfe, dann noch die Ermittlungen gegen die Anwälte.

Hier kann sich ein Gericht gar nicht leisten gegen User zu entscheiden die im Grunde nicht mehr gemacht haben als im Internet zu surfen und Filmchen zu sehen, so wie wir alle das machen.
Kommentar ansehen
16.12.2013 23:25 Uhr von TK-CEM
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hierbei fallen mir gleich mehrere Zitate ein, z.B.:

"Recht haben und Recht bekommen ist noch lange nicht dasselbe."

"Die eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus."

Aus meiner Sicht dürfte diese "Story" noch lange nicht zu Ende sein.

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
17.12.2013 00:07 Uhr von atomrolf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
slimer72 arbeitet also bei U+C... :)
Kommentar ansehen
17.12.2013 01:34 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ slimer72
Ab mit dir zum Erschiessungskommando. Tod durch Schrotflinten. =D
Kommentar ansehen
17.12.2013 04:28 Uhr von apolda_1st
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt doch ehh nix. An die Schweizer und US Firma kommen die nich ran, bleibt nur U+C selber. Die melden bei ner Verurteilung Konkurs an und gut ist. 2 Wochen später haben die ne neue Kanzlei und es geht von vorne los.
Kommentar ansehen
17.12.2013 05:14 Uhr von y0h0
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Viel interessanter: ich habe eine Unterlassungsklage gegen Shortnews aufgrund der Katrin bläst Dir einen Werbung hier eingereicht. Denn das haben meine Kinder auf den Bildschirm bekommen. Wollen wir doch mal schauen wie lange Shortnews jetzt noch mit dem Adfly Dreck fahren wird oder noch online bleiben wird :-) Wir sehen uns vor Gericht :-)
Kommentar ansehen
17.12.2013 07:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Was hier einige scheinbar vergessen...


Es geht nicht darum dass nicht angemahnt werden durfte, denn diese waren rechtlich nicht verboten!

Es geht darum wie man an die IP-Adressen gekomme ist.


Schauen wir mal ob sich das aufklären lässt, habe da leichte Zweifel.

Und alle die meinen Abmahnanwälte wären die letzten Heckenpenner... die machen auch nur ihren Job. Und da sie sich rechtlich nicht falsch verhalten wird auch niemand dadurch seine Zulassung verlieren
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:30 Uhr von tutnix
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

natürlich geht es auch darum, ob abgemahnt werden darf. streams sind nämlich nicht illegal. dazu kommt, das auch der abmahner zur schadensminimierung verpflichtet ist. das heisst, das die kanzlei bei kenntnisnahme der urheberrechtsverletzung verpflichtet ist, sich an redtube zu wenden, damit das video gelöscht wird und damit weitere rechtsverstösse vermieden werden. ansonsten spricht man nämlich von missbräuchlichen abmahnungen und die sind verboten.
Kommentar ansehen
17.12.2013 09:39 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder abgemahnte sollte wegen Rufschädigung auf Schadensersatz klagen.
Kommentar ansehen
17.12.2013 09:55 Uhr von Zerberus76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zeigt ganz deutlich das man mit Schlagwörtern Richter beeindrucken kann.
Recht bekommt in unserem Staate eh nur der der die besseren Argumente und Gesetzte "findet"..

würde mich freuen wenn der Staat alles zahlen muss und die endlich die Gesetzte einfacher machen, so das auch Richter sie verstehen!
Kommentar ansehen
20.12.2013 00:24 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
U+C sind einschlägig gebrannt,bei einer ähnlich gelagerten Azocke haben die mit dem auftraggebenden Mandanten augenscheinlich rechtswiedrige Geldwanderungen durchgeführt,und der jetzt Auftraggebende ist augenscheinlich der Selbe,wie in dem vorherigen Verfahren,wo U+C sogar zum Schadenersatz mit herangezogen wurden.Das Strickmuster ist in diesem Fall so ähnlich,wenn ein Richter das durchgehen lassen sollte,dan sieht Justizia mit ihren Hühneraugen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?