16.12.13 17:20 Uhr
 335
 

Immer mehr Teenies trinken bis zur Bewusstlosigkeit

Immer mehr Jugendliche, landen wegen übermäßigen Alkoholgenuss im Krankenhaus.

Im vergangenen Jahr mussten über 25.000 Heranwachsende mit zu viel Alkohol im Blut in eine Klinik eingeliefert werden.

Letzte Woche berichtete die DAK, dass Jüngere vor allem im Osten des Landes ziemlich leichtsinnig mit Rauschmittel umgehen.


WebReporter: Thomas66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Alkohol, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 17:20 Uhr von Thomas66
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schon heftig, wenn man mitbekommt, dass immer mehr Jugendliche zum Alkohol greifen, um sich sinnlos zu betrinken.
Kommentar ansehen
16.12.2013 17:29 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Schon heftig, wenn man mitbekommt, dass immer mehr Jugendliche zum Alkohol greifen, um sich sinnlos zu betrinken. "

Ach Blödsinn. Sind auch nicht mehr wie es früher zu unseren Zeiten gewesen ist. Wir haben als Jugendliche auch die Sau rausgelassen und sind trotzdem keine Alkoholiker geworden.
Kommentar ansehen
16.12.2013 17:30 Uhr von hochbegabt
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder....bei dieser Regierung.
Kommentar ansehen
16.12.2013 18:44 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Wochen hab ich hier auf shortnews gelesen das das Koma saufen rückläufig sei..`!?
Kommentar ansehen
16.12.2013 23:38 Uhr von Thurias
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit marihuana legalisieren?? dann sind alle locker entpannt und es gibt weniger tote bzw weniger krankenhausaufenthalte^^
Kommentar ansehen
17.12.2013 09:14 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird doch jetzt in Kreuzberg angefangen..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?