16.12.13 16:18 Uhr
 1.419
 

Düsseldorf: Immer öfter Pöbeleien gegen die Verkehrskadetten

In der Düsseldorfer Innenstadt sind sie, besonders zum Weihnachtsgeschäft, kaum noch wegzudenken. Die Verkehrskadetten sorgen für einen geregelten Verkehr.

Doch immer weder sehen sich die Mitglieder der Jugendorganisation der Verkehrswacht Pöbeleien ausgesetzt und werden ignoriert. "Einige Fußgänger laufen einfach unter den Armen der jugendlichen Verkehrskadetten hindurch", erklärte Einsatzleiter Felix Kreuzer

Auch Beschimpfungen wie "jugendliche Kriminelle" oder "Müllmänner" müssen sie sich anhören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Düsseldorf, Verkehr, Pöbelei
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 16:22 Uhr von Crawlerbot
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Was sind den Verkehrskadetten ???

Sehen aus wie Müllmänner, da hat sich einer keine Gedanken gemacht.
Kommentar ansehen
16.12.2013 16:36 Uhr von S8472
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Die stehen hier bei uns an Ampeln und halten bei Rot beide Arme ausgestreckt, damit niemand über die Straße geht. Bei Grün lassen sie die Arme runter.
Eigentlich doch recht unnütz auf dem Weihnachtsmarkt. Dennoch sinnvoll, weil die Menschen in Herden einfach zu blöd sind sich an die einfachsten Regeln zu halten.

Zu anderen Events wie zum Beispiel der Rheinkirmes