16.12.13 13:31 Uhr
 469
 

Glocken gegen NPD-Demo: Verfahren gegen Regensburger Domprobst wird eingestellt

Im September hielt die NPD eine Kundgebung am Regensburger Dom ab und der zuständige Domprobst ließ laut die Glocken läuten, damit man deren Ansprachen nicht hören konnte (ShortNews berichtete).

Die Partei leitete deshalb rechtliche Schritte gegen Dr. Wilhelm Gegenfurtner ein, doch das Verfahren wurde nun eingestellt.

Die NPD sah einen Verstoß gegen die Versammlungsfreiheit, doch Markus Pfaller von der Staatsanwaltschaft Regensburg sah das anders und Gegenfurtner muss keine juristischen Folgen fürchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NPD, Demo, Verfahren, Dom
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Berliner Polizei gibt Feierskandal zu: Es wurde getrunken, gepinkelt und gebumst
Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 13:37 Uhr von pjh64
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd:

Stimmt, na und?
Kommentar ansehen
16.12.2013 22:38 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bleibcool warum fühlst du dich im Bezug einer Generation, die den Zweiten Weltkrieg zu verantworten hat, angesprochen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?