16.12.13 13:30 Uhr
 169
 

Grüne verärgert: "Das Verkehrsministerium ist ein Verschiebebahnhof"

Kaum sind die neuen Miinisterposten bekannt, regnet es Kritik von der Opposition.

Der Fraktionschef der Grünen, Anton Hofreiter, findet vor allem die Besetzung von Sigmar Gabriel als Wirtschafts- und Energieminister nicht gut: Nun würden die Kohlelobbyisten wieder sehr mächtig werden.

Auch Ursula von der Leyen als neue Verteidigungsministerien kritisierte Hofreiter und sagte: "Das Verkehrsministerium ist ein Verschiebebahnhof".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kritik, Ministerium für Verkehr
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 14:01 Uhr von Darkman149
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum denn überhaupt drüber aufregen? Ich stelle mir die Vergabe der Ministerposten so vor:

vor Fr. Merkel stehen 2 Gläster. Eins mit den Namen derer, die als Minister in Frage kommen und eins mit den Ministerposten. Dann zieht sie aus beiden Gläsern einen Zettel und schon haben wir wieder ein Ministeramt besetzt.

Anders kann ich mir dieses ewige hin und her bei den Ministern nicht erklären. Nach Kompetenz und Fachwissen kann es da kaum gehen.
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:10 Uhr von Albi.K
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann in der Quelle kein Wort über Frau von der Leyen finden. Wo hat der Autor das denn gelesen?
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:23 Uhr von Darkman149
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Albi.K: jetzt wo du es sagst fällt mir auch auf, dass von Frau von der Leyen nirgend die Rede ist. Aber selbst wenn sie erwähnt worden wäre im Artikel ist der letzte Satz hier in der News total unterirdisch und missverständlich. Dann lieber direkt weg lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?