16.12.13 12:38 Uhr
 394
 

Sachsen: Erste Interessenten für das "Kannibalen-Haus" vorhanden

Für die "Todes-Pension" im Gimmlitztal, in der ein LKA-Beamter einen anderen Mann zerstückelte und verbuddelte, gibt es offenbar erste Interessenten.

Das 150 Jahre alte Haus hat rund 380 Quadratmeter Wohnfläche, 20 Zimmer und mehr als 6.000 Quadratmeter Grundstück zu bieten. Angeblich gibt es bereits einige Kaufinteressenten für das 175.000 Euro teure Anwesen.

"Malerisch gelegenes Anwesen/Pension mit jüngster Kriminalgeschichte", mit diesen Worten wird das Objekt im Internet beworben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haus, Sachsen, Kannibale
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar
Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Istanbul: Mutmaßlicher Attentäter von Silvester festgenommen
Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist verboten
Wien: Obdachlose verbrennt auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?