16.12.13 12:29 Uhr
 3.682
 

Ursula von der Leyen will Bundeswehr modern und familienfreundlich machen

Die Personalie Ursula von der Leyen als neue Verteidigungsministerin sorgte für große Überraschung.

Die CDU-Politikerin hat auch schon Vorstellungen, was sie in ihrem Amt verändern möchte.

"Ganz modern" soll die Bundeswehr werden und zudem familienfreundlicher, so von der Leyen, die einen "Mordsrespekt" vor ihrem neuen Job habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Bundeswehr, Ursula von der Leyen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"
Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 12:33 Uhr von CrazyCatD
 
+91 | -2
 
ANZEIGEN
Familienfreundlicher? Dürfen die Soldaten die in Kriesengebieten eingesetzt werden in Zukunft ihre Familien mitnehmen?
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:38 Uhr von hochbegabt
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
Eine Belgierin wird Chefin der Deutschen Bundeswehr!
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:38 Uhr von Bildungsminister
 
+63 | -3
 
ANZEIGEN
Familienfreundlicher... Krabbelgruppe an der Front, mit Betreuung durch den Herrn General, während Papi Taliban jagt. Schießübungen mit der ganzen Familie, danach eine Woche Biwak und drei Mal Hindernisbahn. Danach Kasten Bier in 30 Minuten leeren, mit anschließendem Pickpott-Saufen und Spint-Einnordung durch den Spieß persönlich. Waffen gibt es ab sofort auch mit Plüschüberzug, damit sie auch Kleinkind-gerecht sind.

Irgendwie halte ich familienfreundlich und Bundeswehr für einen Widerspruch, und das wird mir jeder bestätigen, der aktuell dabei ist, oder dabei war. Während meiner vier Jahre wurden Familienväter nicht selten so weit wie möglich von der Familie weg stationiert - Ossis in den Westen und Wessis in den Osten...

Wahrscheinlich ist Frau von der Leyen einfach noch im Modus "Familienministerium". Mal schauen, wie sie denkt, wenn sie erst mal die harte Realität der BW kennen gelernt hat,
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:43 Uhr von CoffeMaker
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlt noch die Frauenquote für Generäle und Stabsoffiziere.
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister:
Du hast vergessen zu erwähnen, dass nur noch großkalibrige Munition verwendet wird. Stichwort "Verschluckbare Kleinteile".

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:58 Uhr von DMvdB
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man! Da fühlt sich doch jeder Terrorstaat gleich versucht bei uns einzumarschieren. Eine absolute Fehlbesetzung.
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:10 Uhr von Funkensturm
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen die Frau aber eine schlimmere Besttzung konnte sie nich bekommen. Im letzten Minister amt war sie ja shcon überfordert das sie mehr widersprüche gemacht hat wie entscheidungen. Wie soll ich mir das den Vorstellen wenn sie nach Afgahnistan kommt und die Soldaten besucht. Wir werden doch da nur ausgelacht.
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:10 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@sukor74
Wenn man das jetzt so betrachtet, gewinnen wir bald vielleicht jede Schlacht ohne einen einzigen Schuss abzugeben, weil sich der Gegner schlicht totlacht. ;-)
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:20 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@WegMitFerkel
Im "Ministerium für Wahrheit" natürlich. Wobei, mit der Vergangenheit als "Zensursula" wäre das auch ineffizient. STOP-Schild und so. Technisch totaaaal wirksam.
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:21 Uhr von kingoftf
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Stoppschild für angreifende Taliban.

Ihre Kompetenz hat sie ja schon oft genug bewiesen......
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:28 Uhr von nervmichnicht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Familie, dann Arbeit & jetzt "Kriege spielen"
Wie kommt man eigentlich auf die Idee, solche "Jobs" an unerfahrene zu vergeben?
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:38 Uhr von Biblio
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon unglaublich, dass die wichtigsten Stellen im Lande wohl einfach so vergeben werden, ohne Feststellung zur Eignung. Da könnte man doch auch meinen Hund Jack zum Minister für innere Angelegenheiten ernennen, einfach so eben ... einfach so und ohne nennbaren Grund.
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:51 Uhr von AlexW2666
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst ihr mal im Kriegsgebiet die "blauen Bohnen" und die Schrapnelle um die Ohren pfeifen, dann tritt sie ganz schnell von alleine ab... :-)
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:07 Uhr von httpkiller
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Germany, FUCK YEA!
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:18 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es das Flecktarnmuster jetzt in verschiedenen Farbschattierungen aus pflegeleichten Naturfasern ??

.....Springerstiefel von Bruno Bannani passend zum Munitonsgürtel ?

.... und für das Manövertraining kommt jetzt ein Zumba oder Pilates-Trainer ??

oder wie stellt sich Uschi eine moderne Armee vor ??
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:26 Uhr von -canibal-
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
*familienfreundlicher*....
...Morgenappel in Schürze und Schwingbesen....^^
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:33 Uhr von Lornsen
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt ist es endgültig: wir sind Tacka-Tucka-Land!
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:34 Uhr von maxyking
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz groß im Phrasen dreschen ist sie auf jeden Fall. Ganz modern und familienfreundlich mit Veggie day und so ....
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:36 Uhr von Hallominator
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab jetz mit dieser News aus 4 verschiedenen Quellen diese Mitteilung gelesen... Es muss also stimmen.
Aber wer ist dafür verantwortlich, dass diese Frau diesen Ministerposten bekommen hat?! Die hat doch keine Ahnung! Was soll das?
Kommentar ansehen
16.12.2013 15:12 Uhr von turmfalke
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Familienminister zum Verteidigungsminister scheint es nur ein kleiner Schritt zu sein. Die hat doch überhaupt keine Ahnung wie es in einer Armee zugeht und da zeigt sich wieder das ein Minister, egal welcher, keine Ahnung haben muß dafür gibt es Mitarbeiter. Wozu dann eigentlich Minister, dass können doch gleich die Anderen alles erledigen. Hauptsache einen Posten und möglichst gut entlohnt, Drecksbande elende!
Kommentar ansehen
16.12.2013 15:19 Uhr von Simmaring
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einen "Mordsrespekt" hat sie also vor ihrem neuen Job...

das passt ja :D
Kommentar ansehen
16.12.2013 15:32 Uhr von :raven:
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Soldaten.....
Kommentar ansehen
16.12.2013 16:10 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Besondere Qualifikationen muss man wohl nicht mehr für irgendwelche Ministerposten haben. Da wird sich einfach genommen was man kriegen kann. Egal ob man Ahnung auf diesem Gebiet hat oder nicht.
Kommentar ansehen
16.12.2013 16:24 Uhr von Draco Nobilis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hieß es ja noch "Kompetenzteam". Das hat man sich wohl dieses mal aus gutem Grund verkniffen :D

Leyen, nicht mal Schäuble wäre eine schlechtere Besetzung.

Wir haben also einen Finanzminister der sich mit 100.000€ bestechen ließ.
Einen Justizminister der denkt "Killerspiele" und Paintball sollten verboten werden und sind gar fürchterlich PÖSE.
Eine Verteidigungsministerin um die Frauenqoute zu erfüllen und die in ihrem ganzem Leben nicht eine einzige parlamentarische Entscheidung traf die man als Richtig interpretieren könnte.

Naja, dann dürfen sich halt die Soldaten damit rumschlagen. Vieleicht landet dann deren Kreuz auch mal woanders in 4 Jahren.
Kommentar ansehen
16.12.2013 16:32 Uhr von Mecando
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
"Irgendwie halte ich familienfreundlich und Bundeswehr für einen Widerspruch, und das wird mir jeder bestätigen, der aktuell dabei ist, oder dabei war."
Bin dabei, und werde es noch viele Jahre sein.
Aber es ist defintiv kein Widerspruch, oder besser: es muss viel mehr getan werden um die Bundeswehr familienfreundlicher zu machen, sonst sieht es bald sehr schlecht mit qualitativ hochwertigem Personal aus.
Der neuen ´Cheffin´ steh ich dennoch skeptisch gegenüber.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"
Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?