16.12.13 12:28 Uhr
 324
 

Steuerpläne: Familien mit bis zu 2.200 Euro mehr belastet

Frank Hechtner von der Freien Universität Berlin hat die aktuellen Steuerpläne der großen Koalition unter die Lupe genommen und Berechnungen aufgestellt.

Bedingt durch die Erhöhung der Beiträge wie Pflegeversicherung und Renten werden Haushalte unterschiedlich belastet. Ein Singlehaushalt mit 4.000 Euro Lohn muss bis zu 333 Euro mehr abführen.

Die Lücke zwischen der angekündigten Entlastung und der tatsächlichen Belastung zeigt sich besonders bei Familien. Auch hier muss der Haushalt wegen erhöhter Sozialabgaben bis zu 2200 Euro im Jahr mehr zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Abgabe, Entlastung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 12:46 Uhr von maki
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Danke, lieber Dummwähler
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Ein Singlehaushalt mit 4.000 Euro Lohn muss bis zu 333 Euro mehr abführen."

Falsch es sind 216 Euro im JAHR! ...und die 117 € sind entgangene Steuersenkungen, also definitiv keine mehr Abgaben.

"Betrachtet man etwa ein Paar mit zwei Kindern, in der einer der Ehepartner 4000 Euro brutto im Monat verdient und der andere nichts, zeigt sich nach Hechtners Berechnungen, dass diese Familie allein durch die steigenden Sozialbeiträge mit 216 Euro im Jahr belastet wird."

226 € im Jahr sind auch nicht der Weltuntergang.

@maki
Du fandest doch Nordkorea so toll? Das sagt alles!
Kommentar ansehen
16.12.2013 13:17 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Danke, lieber Dummwähler "

Warum Dummwähler? Wir sind eine Repräsentative Demokratie (böse Zungen sagen dazu Scheindemokratie oder versteckte Diktatur), das heißt als Wähler wählt man nur die Puppen, die Puppen spielen tun andere und sind immer die gleichen.
Von daher egal wen du wählst das Ergebnis wird immer passsend gemacht wie es die Puppenspieler wollen.
Kommentar ansehen
16.12.2013 15:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
"Was geplant war, aber nicht umgesetzt wird, kann man nicht als Mehrbelastung bezeichnen!"

ey wenn du das so trocken siehst, das ist blöd, denn dann haben die Jungs hier doch gar keinen Grund die Nacht über ins Kopfkissen zu heulen^^
Kommentar ansehen
16.12.2013 18:34 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kalte Progression, Erhöhung des Pflegebeitrags und stagnierende Löhne bei gleichzeitiger Geldentwertung. Ja das wird viele in der Tat teuer zu stehen kommen. Statt die Mittelschicht zu entlasten werden hierzulande Rentner und Mütter aus der Rentenkasse subventioniert mit Geldern die nicht vorhanden sind. Diejenigen die jetzt dafür zahlen müssen, werden sich später wundern, dass es für sie selbst keine Rente mehr geben wird. Da werden sich einige in Altersarmut wiederfinden. Viel Spaß und Danke GroKo.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?