16.12.13 12:31 Uhr
 157
 

Polizei ermittelt gegen Vater von Lionel Messi

Nach dem Vorwurf der Steuerhinterziehung steht dem Vater von Barcelonas Fußballstar Messi erneut Ärger ins Haus.

Der Vorwurf lautet, Jorge Messi soll in Geldwäscherei verwickelt sein. Bei Benefizspielen, in denen Lionel Messi mitwirkte, sollen Karten verkauft worden sein, die es in Wirklichkeit nicht gab. Dafür gab es bis zu 20 Prozent des gewaschenen Geldes.

Die Guardia Civil hat bereits Ermittlungen aufgenommen und es gab erste Verhöre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thomas66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Vater, Lionel Messi
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi ließ sich schwarzen Stutzen bis unters Knie tätowieren
Fußball: Lionel Messi erklärt seinen neuen Look
Rücktritt vom Rücktritt: Fußballstar Lionel Messi doch wieder in Nationalelf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2013 12:31 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt sollte man erstmal die Ermittlungen abwarten, bevor man wieder jemand vorverurteilt.Dass der Sohn nichts davon gewusst hätte, kann ich mir schon vorstellen.
Kommentar ansehen
16.12.2013 14:05 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
manche kriegen den hals echt nicht voll
Kommentar ansehen
16.12.2013 15:07 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas66 ....

Lionel Messi ist in dieser News benannt worden, weil die Journalisten den Tatverdächtigen einer Kaste zuordnen wollten. Keiner und niemand erhebt Vorwürfe gegen den Fußballspieler Messi, obwohl sein Hemd durch den Verdacht der Steuerhinterziehung auch leicht angegraut ist
Kommentar ansehen
16.12.2013 16:53 Uhr von Thomas66