15.12.13 20:34 Uhr
 891
 

USA: 21-Jähriger zerstückelte sein Opfer und verbrannte es - Todesstrafe

Michael Bargo ist der jüngste von 404 Menschen, die im US-Bundesstaat Florida auf die Todesstrafe warten. Er wurde nun wegen Mordes verurteilt, weil er zusammen mit fünf anderen einem 15-Jährigen im April 2011 erst ins Gesicht geschossen, ihn dann zerstückeln und anschließend verbrannt hatte.

Bargo bestritt die Tat auch noch nach dem Urteilsspruch und sprach der Familie des Opfers sein Mitgefühl aus. Der zuständige Richter erklärte das harte Urteil damit, dass er noch nie einen so schrecklichen und kalkulierten Mord habe verhandeln müssen.

Bargos Mitstreiter wurden zu lebenslänglichen Freiheitsstrafen verurteilt. Bargo soll federführend bei der Tat gewesen sein, deshalb wurde er härter bestraft.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Opfer, Todesstrafe
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 20:39 Uhr von COB-Vyrus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, mehr Sauerstoff für uns.
Kommentar ansehen
15.12.2013 22:18 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schlimm zu was manche "Dinger" fähig sind. Menschen kann man die ja nicht mehr nennen. Aber in den USA wundert mich das auch nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?