15.12.13 18:54 Uhr
 743
 

Hat sich vertwittert: Boris Becker berichtete bei "Wetten, dass.." keine Neuigkeit

Der ehemalige Tennis-Star Boris Becker kündigte auf Twitter an, bei der "Wetten, dass...?"-Sendung am gestrigen Samstag eine große Neuigkeit verraten zu wollen (ShortNews berichtete).

Auf Markus Lanz´ Nachfrage, was denn nun die News sei, meinte der 46-Jährige: "Ich muss alle enttäuschen, die Twitter-Hand geht manchmal mit mir durch" und er sehe nicht mehr so gut, was er dort alles so tippe.

Das Publikum reagierte befremdet auf diese Antwort und auf Twitter reagierten die User mit Spott für Becker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Twitter, Boris Becker, Wetten dass..?, Neuigkeit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
Tennis: Boris Becker nicht mehr Trainer von Novak Djokovic

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 19:35 Uhr von Danymator
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie tut der Typ mir nur noch leid. Vom Tennisstar zum Kasper der Nation, man kann es gar nicht recht glauben.
Kommentar ansehen
15.12.2013 23:01 Uhr von Deejah
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Twitter ist wichtig für die Menschliche Entwicklung ;)
Kommentar ansehen
15.12.2013 23:13 Uhr von higher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der becker steht völlig neben sich.

wenn das nicht so traurig wäre, würde ich mich gern durch ihn an harald juhnke erinnern lassen.

nur dessen "nebensichstehen" ließ mich manchmal schmunzeln.
Kommentar ansehen
16.12.2013 07:35 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal nicht eine Idee vom ZDF war, um doch noch ein paar Quoten zusammenzukratzen...
Kommentar ansehen
16.12.2013 07:56 Uhr von JasonHawke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@higher

Harald Juhnke ist wohl auch das Stichwort. Das aufgedunsene , rote Gesicht (großes Kompliment an die ZDF-Maskenbildner, die das für 90 Minuten kaschieren konnten) und diese chronische Verwirrtheit, lassen zumindest erahnen dass auch unser BummBumm-Boris dem Alkohol nicht mehr allzu abgeneigt zu sein scheint.
Kommentar ansehen
16.12.2013 10:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie soll sich doch endlich von ihm trennen. Der ist sowas von peinlich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
Tennis: Boris Becker nicht mehr Trainer von Novak Djokovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?