15.12.13 18:28 Uhr
 218
 

IG-Metall-Chef Wetzel: Durch Fehler bei der Energiewende sind Arbeitsplätze in Gefahr

Der Chef der IG-Metall Detlef Wetzel sieht durch Fehler in der Energiewende massiv Arbeitsplätze in Gefahr. Wetzel sagte dazu: "Wenn nichts passiert, droht der Verlust von 200 000 Arbeitsplätzen." In der Industrie sei eine prekäre Situation durch die gestiegenen Strompreise entstanden.

Laut Wetzel habe die Schwarz-Gelbe Bundesregierung alles dafür getan, um die Energiewende an die Wand zu fahren. Die neue Regierung müsse hier umschwenken.

Ebenso kritisierte der IG-Metall-Chef den Vorstoß der EU gegen die Befreiungen der Industrie von der EEG-Umlage. Diese Sonderkonditionen müssten für die Industrie beibehalten werden, sonst würden viele hunderttausend Arbeitsplätze vernichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Energie, Fehler, Arbeitsplatz, Wende, IG Metall
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 18:44 Uhr von hochbegabt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Gewerkschaften vertreten nur noch die Interessen der Arbeitgeber, die Arbeitnehmer werden von denen nur verarscht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?