15.12.13 14:54 Uhr
 434
 

Neue Integrationsbeauftragte - Erste Frau mit türkischen Wurzeln im Kabinett

Die 46 jährige SPD Politikerin Ayden Özoguz wird neue Beauftrage für Integration der Bundesregierung und ersetzt die bisherige Amtsinhaberin Maria Böhmer von der CDU.

Damit ist Ayden Özoguz die erste Frau mit türkischen Wurzeln im Bundeskabinett. Özoguz, seit 1989 in Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft, stammt aus Hamburg und ist die Tochter türkischer Eltern.

Vor ihrem Einzug in den Bundestag 2009 war sie von 2004 bis 2008 Mitglied des Integrationsbeirats in Hamburg. 2011 wählten die SPD-Mitglieder sie zur stellvertretenden Parteivorsitzenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kabinett, Integrationsbeauftragte, Ayden Özoguz
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 15:31 Uhr von Quality
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:31 Uhr von higher
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
deutschwurzelige kabinettstätigkeit in islamischen staaten, ist ja nicht die voraussetzung für qualitatives, erfahrenes einbringen von kenntnissen, in die problemstrotzende integrationspolitik deutschlands.

sie ist in deutschland geboren, hatte mit sicherheit ständig allerbeste bindungen zu anderen religionen.

kann durchaus vorteilhaft sein.
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:46 Uhr von CoffeMaker
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Kolonisierungsbeauftragter trifft den Namen des Jobs wohl eher weil geht ja wohl nicht darum Migranten zu integrieren sondern das Land den Migranten so hinzubiegen das es denen passt.
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:59 Uhr von Quality
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@antiversum

der gehalt an zugewinn, ob ich jetzt weiß wieviele deutschstämmige im ausland gepupst haben, geht gegen 0.

das alter ist zwar ein indiz, sagt aber nix über deine befähigung reif zu denken aus.
Kommentar ansehen
15.12.2013 16:07 Uhr von Quality
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ antiversum

du musst ja nicht lesen was ich schreibe, steht dir frei.
und ja es geht hier um nen pups-vergleich.

welche hintergründe die besetzung des ministerpostens hier in deu hat, ist ein anderes thema. der link dazu von presseorgan würd mich auch interessieren.
Kommentar ansehen
15.12.2013 16:13 Uhr von Hasskappe
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
jetzt bleibt es abzuwarten wessen Interessen sie vertritt.. Die der Muslime oder die der Bundesrepublik Deutschland...?
Kommentar ansehen
15.12.2013 17:06 Uhr von Quality
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@bleib cool

post doch mal deine hoch seriöse quelle aus der du deine behauptung hast.

defacto wurde vorgeschlagen den bisherigen eid durch "dem Wohle aller Menschen" zu ersetzen, das hört sich auch eher nach aufgeklärter zeit an, als nach mittelalter. letzltich aber auch ein unnötiger begriffszank.

das wichtigste aber: der antrag wird nicht umgesetzt.
dein kleiner aufgeklärte türke, der unter deinem bett lauert, hat also nichts abgeschafft.

" Ich mach´ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt"

ps: hier deine islamfreundliche freundliche quelle http://michael-mannheimer.info/...

[ nachträglich editiert von Quality ]
Kommentar ansehen
15.12.2013 17:56 Uhr von Xerces
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Antiversum:
"ob hier geboren???,dann ok aber auch nur unter Vorbehalt."

Geil. Das wird sie aber sehr stören, dass du hier Vorbehalte äußerst.
Manche leiden wirklich unter Größenwahn. Wann hast du deinen nächsten Termin mit Frau Merkel. Sie muß das Kabinett doch sicher mit dir absprechen. Hast du weitere Vorbehalte? Hahaha
Kommentar ansehen
15.12.2013 18:48 Uhr von Xerces
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Zuckerstange:

"Warum bekommt eine türkisch-stämmige diesen Posten?
Offensichtlich deshalb, weil sie genau aus der Gegend stammt, wo ein Großteil der Integrationsunwilligen her kommt."

Sie kommt nicht aus Bayern, sondern aus Hamburg. Und die Hamburger sind i.a. sehr gut integriert bzw. integrierbar.
Kommentar ansehen
15.12.2013 18:50 Uhr von sooma
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Antiversum:

Ja, 1967 in Hamburg geboren.

Interessanter Aspekt: Ihre beiden Brüder betreiben das antizionistische Internet-Portal "Muslim-Markt", das schon wegen Volksverhetzung, Mordandrohungen und Ähnlichem Ärger hatte. Einer der beiden ist auch ist Vorsitzender von "Islamischer Weg e.V.". Der Verfassungsschutz beobachtet die Aktivitäten.

@ Quality:

"Anlässlich seiner Vereidigung als Abgeordneter stellte er [Arif Ünal] im Namen seiner Fraktion den Antrag, die traditionelle Eidesformel „auf das Wohl des deutschen Volkes“ in „auf das Wohl aller Menschen in NRW“ abzuändern. Ünal begründete den Antrag mit den etwa zwei Millionen Menschen ohne deutschen Pass, die in Nordrhein-Westfalen leben." (Wikipedia - zum Weiterrecherchieren allemale seriös genug.)

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
15.12.2013 19:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"...war sie von 2004 bis 2008 Mitglied des Integrationsbeirats in Hamburg."

Tatsächliche Erfahrung die zu ihrem Posten passt - auch da dürfte sie die erste im Kabinett sein...


@ sooma
"...die traditionelle Eidesformel „auf das Wohl des deutschen Volkes“ in „auf das Wohl aller Menschen in NRW“ abzuändern."

Und wo ist das jetzt keine Verbesserung?
Kommentar ansehen
15.12.2013 20:29 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ shadow#:

Ich habe das nicht bewertet, nur @Quality eine Info dazu geliefert.
Kommentar ansehen
15.12.2013 21:32 Uhr von higher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
einfach mal beobachten und kontrollieren was sie tut.

beobachten und kontrollieren ist doch in der eu und insbesondere in deutschland "in".

einfach mit dem trend der zeit richtung diktatur gehen.

die deutschen wehren sich eh nicht.

vielleicht ist die dame auch nur ein test, inwieweit man muslimische bekanntschaften, präsentieren kann.

wenn das funktioniert und das wird es, dann ist sicher schon eine burka dame für das innenministerium vorgesehen.

alles braucht seine zeit.
Kommentar ansehen
17.12.2013 00:08 Uhr von Xerces
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@higher:

"dann ist sicher schon eine burka dame für das innenministerium vorgesehen."

Die Frau hat nicht einmal ein Kopftuch und du schwafelst von Burka. Ich freue mich richtig zu sehen, wie manche kurz vorm Ausflippen sind, wenn sie sehen, dass Migranten mehr und mehr wichtige Positionen einnehmen und inzwischen schon in vielen Unternehmen unter den Entscheidern zu finden sind.

Das paßt dem unterprivilegierten Unterschichten-Deutschen so gar nicht.

Wie sagte einst ein bayrischer Bürgermeister über Ausländer in seinem Dorf? "Zuerst nehmen sie unsere Fahrräder und dann unsere Töchter." Prost!
Kommentar ansehen
17.12.2013 00:54 Uhr von higher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xerces. ich sehe und begreife das alles mit großem amusement.

das alles ahnend, habe ich mich vor zwei jahren aus deutschland verabschiedet.

ich lebe sehr zufrieden in südamerika. hihihihi

tja, ich denke, auch als unterschicht-deutscher, kann man schon einen klaren kopf behalten und der kommenden diktatur elegant aus dem weg gehen.

in diesem sinne.
Kommentar ansehen
17.12.2013 01:11 Uhr von Niniel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Xerces = Haberlal?

Lesen sich beide ziemlich gleich finde ich.
Kommentar ansehen
25.12.2013 20:44 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt haben sie den Bock zum Gärtner gemacht ....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?