15.12.13 14:37 Uhr
 1.982
 

Hamburg: Innovativer Fahrdienst für Betrunkene

"ABC Shuttle und Transfer" bietet seit zwei Monaten in Hamburg einen innovativen neuen Fahrdienst an. Wer kein Auto fahren kann, weil er betrunken ist, bestellt sich meist ein Taxi um nach Hause zu kommen.

Das Problem: das eigene Auto bleibt an Ort und Stelle und muss später wieder abgeholt werden.Ein spezieller Fahrdienst könnte an diesem Punkt nun Abhilfe schaffen.

Der Kunde bestellt einen Fahrer, der ihn mit dem eigenen Auto nach Hause fährt. Ein zweiter Wagen nimmt den Fahrer am Zielort wieder auf. "Das ist in dieser Art und Weise in Norddeutschland einzigartig", sagt Stephan Puteick. Bis zu fünf Kilometer Entfernung kostet eine Fahrt 21 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hamburg, Service, Betrunken
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 14:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wir haben das Problem privat gelöst.
Wenn man mal gelegentlich sein Auto stehen lassen muss, dann fährt einen halt mal der Nachbar am nächsten Tag zum Auto oder umgekehrt.
Es kam schon vor, dass man nach einer Veranstaltung nur ein Radler trinken wollte und dann aber vom Chorleiter oder Dirigenten auf ein Gelage eingeladen wurde. Da sollte man einfach das Auto stehen lassen.
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:22 Uhr von moep0815
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
... in Norddeutschland einzigartig.
In Gesamtdeutschland aber überhaupt nichts neues.
Das Konzept wurde schon vor rund 10 Jahren aus den USA nach Deutschland übernommen.
Kommentar ansehen
15.12.2013 18:28 Uhr von abymc1984
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gang und gebe im taxigeschäft!!! "2-fahrer fahrt" ganz einfach!

minus...
Kommentar ansehen
15.12.2013 23:06 Uhr von trakser
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Packt der Fahrer ein zusammenklappbares Mofa in den Kofferraum, dann kann er damit direkt zum nächsten Kunden fahren und er spart 50% Personalkosten. Hab ich vor über 10 Jahren schon so gesehen.
Kommentar ansehen
16.12.2013 09:33 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tsunami13 Na was denn nun Moped oder E-Bike?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?