15.12.13 12:15 Uhr
 4.229
 

Jugendliche in Hartz-IV-Familien erhalten kein Geld vom Amt für Zahnspangen

Jugendliche, die in Hartz-IV-Familien leben und eine Zahnspange brauchen, erhalten kein Geld vom Jobcenter.

Kieferorthopädischen Behandlungen werden laut dem Bundessozialgericht (BSG) nicht weiter finanziert.

Die Leistungen, die die gesetzlichen Krankenkassen bieten, müssen für die medizinisch notwendige Behandlung reichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Jugendliche, Hartz IV, Jobcenter, Zahnspange
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2013 12:38 Uhr von TamTamNews
 
+51 | -9
 
ANZEIGEN
@BastB

"Aber dafür steckt man den Asylanten das Geld in den Arsch!"

Oder auch Großkonzerne durch EU-Subventionen oder Arbeitgeber die Dumpinglöhne zahlen oder Firmen die eine eigene Zeitarbeitsfirma haben und sich Vermittlungsgutscheine von 1.000€ ergattern, die denen das Jobcenter gibt damit die bei denen Arbeiten.

Ich glaube da sind Asylanten unser finanziell kleineres Problem, warum diese immer zuerst erwähnt werden ist mir ein Rätsel.
Kommentar ansehen
15.12.2013 12:40 Uhr von Miauta
 
+53 | -15
 
ANZEIGEN
Yeah!

Und Murat hat seinen Lamborghini vor der Haustür stehen und bekommt vom Amt die Wohnung bezahlt!

Und das ist keine ausgedachte scheiße. Kommt her und überzeugt euch selbst vom schwarzen Gallardo....

Deutschland! Man muss dieses Land einfach lieben.

Vor kurzem noch ne Reportage über irgendwelche Zigeuner gesehen die ein Haufen Geld vom Amt kassieren und nebenbei dicke Luxuskarossen rumfahren und verkaufen.

Aber wenn jemand wirklich was braucht!! Wie z.B. Bafög bei einer Freundin die alleine Wohnt und Studiert...600€ verdient...bekommt sie keinen CENT weil sie zu viel verdient. Würde sie garnicht arbieten gäbe es 400€ vom Amt ohne probleme.

Dieses System ist nach außen ja so toll. Sobald es einen selbst betrifft merkt man was für ein Schwachsinn das alles eigentlich ist! Das Geld geht immer an die falschen! Und 3. mal dürft ihr raten wen ich damit meine...
Kommentar ansehen
15.12.2013 12:43 Uhr von CoffeMaker
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Chocobo77

Beast meint damit das den ganzen Wirtschaftsflüchtlingen erstmal die Chance gegeben wird hier abzusahnen, aber dieses Geld wird nicht von den Reichen geholt sondern es wird immer von ganz unten geholt und das sind nun mal die Harzer.

Ich denke mal in den kommenden Generationen kann man dann gut an den Kindern erkennen welche Eltern Harz4-Empfänger sind, ist dann besonders gut für die Jobchance der Kinder, erhöht sie beträchtlich da man ja in dieser Gesellschaft keine Vorurteile gegenüber Harz4-Empfänger hat.
Kommentar ansehen
15.12.2013 12:58 Uhr von ptahotep
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Leistungen, die die gesetzlichen Krankenkassen bieten, müssen für die medizinisch notwendige Behandlung reichen. "

Wenn eine Zahnspange medizinisch notwendig ist, wird die Leistung also von der Krankenkasse bezahlt. Da bedarf es dann keine Beihilfe oder Zuschuss nach SGB-II.

Es gibt 2 Möglichkeiten:
Entweder ist es nach medizinischer Ansicht notwendig, dann wird es von der dafür zuständigen Stelle bezahlt, oder es handelt sich um einen kosmetischen Eingriff zur Befriedigung individueller Bedürfnisse. Und das ist in keinem Leistungskatalog, der die Grundbedürfnisse erfüllt, abgedeckt.

Wo ist also das Problem?
Kommentar ansehen
15.12.2013 13:41 Uhr von Quality
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das Kind stampfte voller Wut und Zorn über seine eigene Situation auf den Boden und schrie "Aber er bekommt mehr als ich!". Daraufhin hielt er aus Trotz seine Luft an. Und wenn er nicht gestorben ist....

ps: die news wurde komplett falsch "zusammengefasst"

[ nachträglich editiert von Quality ]
Kommentar ansehen
15.12.2013 13:55 Uhr von perMagna
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Kosmetische Zahnspange ist Luxus und für Luxus muss man arbeiten.
Kommentar ansehen
15.12.2013 14:03 Uhr von turmfalke
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat damals der Vaterlandsverräter Schröder bei seiner Hartz-IV-Einführung gesagt? Ich möchte nicht den Status der Menschen an ihrem Gebiss erkennen. Es wird doch eh nur gelogen und gestrichen das sich die Balken biegen und dieses Pack regiert uns noch 4 Jahre und sind diese vorbei geht es weiter und immer weiter mit diesen Parteien. Hier ist nichts demokratisch und erstrecht nichts Sozial,die sind Lobbyisten gesteuert!
Kommentar ansehen
15.12.2013 14:59 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry, aber bei alle den schlechten Dingen die auf dem Jobcenter passieren, muss ich in dem Fall leider vermuten, dass der Fall so Ok ist.

Irgendwie sollte es klar sein, dass wenn der Arzt weitere Behandlungen vorschlägt, dass man diese erstmal abklären muss bevor man es tut. Wir leben schließlich nicht mehr in der BRD, dass ist mittlerweile eine AG.

Insofern, so leid es mir tut (Minimalversorgung heißt meist: später doppelte und dreifache Kosten), aber ich denke, selbst Schuld.....

PS: Genau solch formulierte News mag ich nicht. Ich hab auch genug gegen das Jobcenter zu sagen, ich bin auch sauer, aber wenn dann bitte auch ein wenig Objektiv.
Kommentar ansehen
15.12.2013 16:49 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hartz 4 hin oder her. Es ist eine Schande für Deutschland.

Der Spruch von Früher, dass man das Geld einer Person am Gebiss erkennen kann, zählt wieder umso mehr...

Nicht nur bei Hartz 4 Familien.

Auch Familien die Arbeiten, bekommen außer einer Standard Füllung ja nichts mehr von der Krankenkasse bezahlt.
2000 Euro für einen neuen Zahn dürften die wenigsten im Alter haben.
Kommentar ansehen
15.12.2013 16:58 Uhr von Quality
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ thorsrevenge

so eine ungerechtigkeit aber auch, voll unfair und so. wegen denen fehlt das geld für meine goldkrone
Kommentar ansehen
15.12.2013 17:10 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den einen wird an Gesundheitlicher Vorsorge gekürzt (Staatlich vorgeschrieben)..

Bei den anderen wird die Soziale Kompetenz mitsamt der einen vorhandenen Hirnzelle gekürzt (freiwillig).. damit man Mental nicht überlastet ist wenn man durch Zufall mal etwas konstruktiv, Humanes schreiben soll.

Beides traurig..
Kommentar ansehen
15.12.2013 18:32 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll auch die Arbeitsagentur dafür bezahlen, es reicht doch einen Antrag für Kostenübernahme an die Krankenkasse zu stellen und dabei seinen Alg2 bescheid mit einzureichen, die meisten Kassen übernehmen dann die Kosten.

Also wo liegt der Sinn dahinter das das von der Arbeitsagentur bezahlt werden soll ?

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
15.12.2013 18:54 Uhr von ako82
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt ein Amt für Zahnspangen?!
Kommentar ansehen
15.12.2013 21:54 Uhr von inutil
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde eine Zahnspange ist in den meisten Fällen nur ein kosmetischer Eingriff und sollte deshalb von jeden komplett aus privater Tasche gezahlt werden.

Bachstraffungen und andere kosmetische Eingriffe muss man sich ja auch selbst finazieren.

Kosmetische Eingriffe nicht auf kosten der Allgemeinheit!
Kommentar ansehen
15.12.2013 22:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar zahlt der JC nichts, ist ja eine Krankenkassen aufgabe.

Aus der Quelle:
"Jugendliche in Hartz-IV-Familien müssen sich bei kieferorthopädischen Behandlungen - wie Zahnspangen - auf das medizinisch Notwendige beschränken. "

"Dennoch blieb die Jugendliche auf 928 Euro sitzen, die sie in 30 Monatsraten bei ihrem Kieferorthopäden abstottern musste. Der Arzt hatte das Geld für Leistungen berechnet, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt werden, etwa für besseres Material. Ihr Kieferorthopäde habe diese Leistungen aber empfohlen, argumentierte die Jugendliche."

Wenn ich alles machen würde was mir mein Zahnarzt empfiehlt, dann hätte ich sein Porsche alleine bezahlt!
Kommentar ansehen
15.12.2013 22:27 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...und sorry wer hier heult weil es nur die Standard Spange gab, soll sich mal überlegen wo die Grenze ist.

Große Silikontitten, Schwanzverlängerung, Fettabsaugung, etc.
Wo ist die Grenze, für was ist man als Arbeitsloser noch selbstverantwortlich?
Kommentar ansehen
16.12.2013 02:20 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
asipack deutschland!

wirklich mit gleichheit und brüderlichkeit hat das nix zu tun. die harz4 gesetze zeigen nur wie asozial deutschland ist.

es geht hier um die WÜRDE von kindern...ihr hier in deutschland verhaltet euch ehr wie zur hitlerzeit im umgang mit kindern. wo ist in deutschland ein kind, das wirklich kind ist?

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 07:30 Uhr von Lavendelle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe als Jugendliche (ist erst 6-7 Jahre her) auch eine Zahnspange gebraucht. Meine Eltern arbeiten und sie brauchten keinen einzigen Cent zahlen. Die Kosten trägt die Krankenkasse, wenn das Ganze medizinisch notwendig ist.

Hartz4 ist sicherlich kein Luxus, aber das soll es auch nicht sein. Es soll eine Grundsicherung sein, damit man ein Zuhause hat, genug zu essen, Kleidung und Absicherung. Ich finde auch vieles an diesem System nicht gut. Allerdings kommt man auch mit Hartz4 im Monat aus, wenn man nicht säuft und raucht. Und wenn einem seine Kinder so wenig wert sind, dass man lieber Kippen kauft, anstatt das Geld in die Bildung und Förderung der Kleinen zu stecken, dann ist einem auch egal, wie das Kind ausschaut. Und leider trifft dies nicht auf Einzelfälle zu, das erlebe ich täglich.
Kommentar ansehen
17.12.2013 05:33 Uhr von y0h0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann kommt denn nun endlich diese Hartz IV Euthanasie?
Kommentar ansehen
31.12.2013 18:26 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist,das die Kohle für die Spangen von den Eltern für Sprit u.Rauchen benötigt wird.
Kommentar ansehen
31.12.2013 18:27 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind einfach die Alten Schuld .Die Alten sind Asis, und die Kinder werden zu Asis erzogen( leider)
Kommentar ansehen
17.02.2014 16:59 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich völlig richtig das Urteil.

Ein normaler Arbeiter mit Kind bekommt auch keine Zahnspange.
Im TV läuft Werbung für Zahnbehandlung im Ausland.

Und sicher nicht damit Hartz-4 Leute Urlaub machen, sondern weil selbst normale Arbeiter ihren Kindern diese toal überteuerte Technik nicht mehr bezahlen können.

Ist doch mit Brillen genau das selbe. Das was die Kasse dabei tut reicht nicht mal aus, für 2 Flaschen aus Glas damit man die Bodendeckel nehmen kann.

Fakt ist unser Gesundheitssystem ist durch total überteuerte Preise in die pleite gegangen.

Nur frage ich mich jetzt, wieso ein Hartz-4 Kind etwas kostenlos bekommen soll, was das Kind eines Arbeiters nicht bekommt, weil Papa ja etwas besser verdient.

Davon abgesehen, es gibt wichtiger Probleme im Gesundheitswesen als ein paar schiefe Zähne.

Im Grundgesetz steht : Alle Menschen sind gleich.

Nur wird durch jammern an der falschen Stelle diese Gleichheit ziemlich ausgehebelt.

Gruß

BIGPAPA

ps.: Das gibt Minus aber es ist wie es ist.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?