14.12.13 17:33 Uhr
 703
 

USA: Apotheker helfen Diabetes-Patienten - Blutzuckerlangzeitwert besser

Apotheken haben einen großen Anteil daran, dass Diabetiker ihre Zuckerwerte besser im Griff haben. Dies hat eine aktuelle Studie aus den USA aufgezeigt.

Neben den nötigen Messgeräten und Pflegeprodukten würden Diabetiker in Apotheken auch fachlich gut beraten.

Auf einer Apothekertagung in der US-Metropole Orlando wurde verkündet, dass der Langzeitblutzuckerwert HbA1c um 1,24 Prozentpunkte gesunken war. Diabetiker, die nicht von Apotheken beraten wurden, konnten nur zur Hälfte ihren Blutzuckerlangzeitwert absenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Diabetes, Apotheker
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 17:33 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So lange in deutschen Apotheken BZ-Werte von 160 als gut und normal beschrieben werden (aus eigener Erfahrung) kann das hierzulande so nicht wirklich kommen. Und die Messgeräte und Pflegeprodukte kann man auch im Internet kaufen, kostenlose Beratung erhält man dort auch. Letztere ist dann zumeist sogar besser.
Kommentar ansehen
14.12.2013 18:37 Uhr von hochbegabt
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wollen denn die Amerikaner helfen? Die haben das schlechteste Gesundheitssystem auf der ganzen Welt.
Kommentar ansehen
15.12.2013 04:25 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hochbegabt

lol
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:46 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hochbegabt

kommt drauf an, wie man "gutes Gesundheitssystem" definiert.

Man kann vielleicht sagen, es ist sehr uneffektiv (teuer), ungerecht und steht nicht jedem zur Verfügung. Aber in den guten Krankenhäusern wird Medizin auf SEHR hohem Niveau betrieben.
Kommentar ansehen
16.12.2013 12:47 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir

Wenn es sich dabei um einen Diabetiker handelt und er kurz vorher gegessen hat, dann kann man einen Wert von 160 durchaus vertreten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?