14.12.13 16:26 Uhr
 1.338
 

Niederlande stimmt gegen EU-Aufnahme von Albanien - EU nun vor Problemen

Das niederländische Parlament hat sich in einer Abstimmung gegen den Beitritt Albaniens in die EU ausgesprochen. Dies geschah bereits am vergangenen Donnerstag. Premierminister Rutte muss sich nun gegen den Kandidatenstatus Albaniens in der EU stellen.

Unterdessen hat die Europäische Union die enormen Fortschritte Albaniens hervorgehoben. Damit stellte die EU klar, dass das Land selbstverständlich als EU-Mitgliedsland in Frage käme.

Für die EU wird die Ablehnung der Niederlande schwerwiegende Folgen haben. Das Land hatte außerdem gegen die Aufnahme von Bulgarien und Rumänien in den Schengen-Raum gestimmt. Die EU ist auch in diesen Fällen nicht der Meinung des niederländischen Parlaments.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Niederlande, Aufnahme, Albanien
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz
Philippinischer Präsident beschimpft EU-Politiker als "Hurensöhne"
Russlands Außenminister: Trump und LePen sind "Realisten", keine "Populisten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 16:28 Uhr von Thommyfreak
 
+64 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Niederlande.....zukünftige Milliardengräber gestoppt
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:38 Uhr von Borgir
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Sijamboi

der gute Mann ist Ministerpräsident, um genau zu sein.
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:53 Uhr von shadow#
 
+1 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2013 17:48 Uhr von GENTOS
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2013 20:51 Uhr von Klugbeutel
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Probleme kommen nicht wegen der Ablehnung durch Niederlande, sondern wenn das Drecksland aufgenommen wird!
Die Vollidioten in Berlin scheinen aus Kosovo und dem beitritt von Rumänien und co. überhaupt nichts gelernt zu haben - es ist nicht zu fassen was für eine Scheiße da abläuft...
Kommentar ansehen
15.12.2013 21:51 Uhr von Thomas66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wäre es, aber mit Sicherheit ist dort das letzte Wort noch nicht gesprochen.
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:35 Uhr von hoerlman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin mir ziemlich sicher das die Sache mit Sicherheit noch nicht vom Tisch ist! Oder wurde bereits jemals irgendetwas was die EU wollte NICHT durchgeführt???

Es kommt doch immer aufs selbe raus! Die werden wie immer irgendetwas finden wie sie es durchsetzen können und schon ist Albanien dabei!

"Was es hat jemand was dagegen?..... Uns doch scheissegal"

Wie schon so oft gesagt: Der EU beizutreten war einer unserer größten Fehler in der Geschichte unseres Landes!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Vierjähriger stranguliert sich in Umkleidekabine
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?