14.12.13 16:22 Uhr
 186
 

Italien: Mistgabel-Protestler und Gewerkschaften könnten Letta die Butter vom Brot nehmen

Die Gewerkschaften in Italien machen weiter mobil gegen die neuen Finanzgesetze in Italien. Die Gewerkschaften wollen, dass das von Steuerflüchtlingen eingetriebene Geld an die Menschen der unteren Einkommensschichten verteilt werden soll.

Susanna Camusso, Generalsekretärin der italienischen Gewerkschaften, forderte dazu auf, die Finanzgesetzgebung zurückzunehmen. Der Staat braucht das Geld für den Schuldendienst. Dies will Camusso aber nicht hinnehmen.

Camusso forderte, dass die unteren Gehälter von Arbeitern und Rentnern aufgebessert werden müssten. Sollten nun die Gewerkschaften zusammen mit den Mistgabel-Protestlern auf die Straße gehen, könnte es für die Regierung um Präsident Letta eng werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Protest, Mistgabel
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 16:24 Uhr von Thommyfreak
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte erst Lätta und so :) Wegen Butter vom Brot....

[ nachträglich editiert von Thommyfreak ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:59 Uhr von supermeier
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ein dickes Plus für die Headline, ein Lichtblick bei den hier üblichen Schwachheiten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?