14.12.13 14:37 Uhr
 1.024
 

Ursula von der Leyen soll neue Verteidigungsministerin werden

Die bisherige Arbeitsministerin Ursula von der Leyen soll neue Bundesverteidigungsministerin werden. Dies meldet die "Süddeutschen Zeitung". Sie wäre damit die erste Frau in diesem Amt.

Bisherige Meldungen, wonach sie das Innenministerin übernehmen soll, wurden bereits aus Unionskreisen dementiert.

Ursula von der Leyen würde mit dem Wechsel vom Arbeitsministerium zum Verteidigungsministerium einen spektakulären Ämterwechsel vollziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ursula von der Leyen, Verteidigungsministerium, Große Koalition
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace
Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten
Ursula von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 14:37 Uhr von Klopfholz
 
+62 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde ja mal interessieren nach welchen Kriterien die Minister ausgesucht werden. Fachliche Kompetenz scheint offensichtlich keine Rolle zu spielen.
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:47 Uhr von ILoveXenuuu
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Die nehmen den ders machen will ; ) Wieso sonst darf Mr.Schwarzgeld aka 100.000DM inner schublade unsere Finanzen verhunzen? :D
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:51 Uhr von DR_F33LG00D
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee..
Die Frau ist härter als Chuck Norris, die kann schon mit ´nem Lächeln töten ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:51 Uhr von Joeiiii
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Multitalent! Erst Familienministerin, dann Arbeitsministerin und jetzt vielleicht auch noch Verteidigungsministerin? Die Frau hat wirklich das richtige Parteibu... ähm... die Frau kann echt alles!!!
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:53 Uhr von COB-Vyrus
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Da darf wohl jeder mal jedes Amt übernehmen?
Müssen das Genies sein. Die hat wohl Ahnung von jedem Gebiet.

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:57 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ministerposten sind noch nie irgendwo nach Qualifikation oder Kompetenz verteilt worden. Dafür gibt es ja dann auch Berater, Experten und andere Spezis.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:12 Uhr von Lornsen
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
dann werden die Führungsoffiziere Gender Soldaten sein. Alle schawul. Panzer in Pink!
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:13 Uhr von Sonny61
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was hat meine Oma immer gesagt?: Flintenweiber!
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:23 Uhr von Danymator
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur - Frauenquote.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich betrachte das als einen sehr schlechten Witz.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:46 Uhr von spliff.Richards
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Klopfholz

"Mich würde ja mal interessieren nach welchen Kriterien die Minister ausgesucht werden. Fachliche Kompetenz scheint offensichtlich keine Rolle zu spielen."

Tut sie auch nicht. Minister müssen nur die Reden vorlesen können, die ihnen von ihrem Ministerium vorgelegt werden.
Das neue Ministerposten vergeben werden ist mehr Schein als sein. Denn die Mitarbeiter in den Ministerien, die (angeblich) Ahnung von ihren Gebieten haben und den Schwachsinn ausarbeiten der uns allabendlich in den Tagesthemen vorgekaut wird, bleiben die gleichen.
Trotzdem, diese Frau ist wohl eine größere Fehlbesetzung für den Posten, als jemand der sich erst noch in den Arsch pimpern lässt, bevor er in Länder reist in denen sowas unter Todesstrafe steht.


@Lornsen
"Alle schawul. Panzer in Pink!"

Tatsächlich waren pinke bzw rosa Panzer lange Zeit ein Trumpf der Militärs. Diese sind Nachts in Wüstenregionen praktisch unsichtbar. Allerdings sind das keine Lieblinge der Soldaten und werden immer seltener eingesetzt. Aus offensichtlichen Gründen.
Es sieht zum kringeln aus, wenn bis an die Zähne bewaffnete Männer in nem rosa Gefährt durch die Gegend juckeln ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:47 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die war schon in ihren vorherigen Posten eine Fehlbesetzung, also warum nicht auch als Verteidigungsministerin? Vielleicht kann man sie ja als Waffe einsetzen.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:58 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nu kommt das Motto Kinder an die Front xD

ne aber im Ernst.... die haben ja ständig einen anderen Posten, also für mich heißt das dann, dass die von keinem Gebiet Ahnung haben.....
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:09 Uhr von Thommyfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk mal, wenn unsere Soldaten Bilder von ihr an die Posten nageln im Ausland....dann haut auch der ultrahärteste Taliban oder Islamkrieger ab ^^
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:12 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach mich tot. Davon gehört hat man wohl noch nie, dass man Ministerposten nach Kompetenzen vergeben sollte. Demnach sollte Frau v.d.L. gar keinen erhalten, aber schon gar nicht den als Verteidigungsministerin. Man kann nur noch lachen über die Klappspaten in Berlin.
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:19 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Sie wäre damit die erste Frau in diesem Amt."

Und die unfähigste Person seit Menschengedenken.
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:22 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und jedes mal wenn ich denke daß es sie für einen bestimmgen Posten wie hier dem Verteidigungsminister keinen unpassenderen mehr finden können machen sie es dennoch möglich.
Also Soldat hätte ich schon spätestens beim letzten alles hingeschmissen...
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:23 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau scheint grundsätzlich über Posten zu stolpern, für die sich niemand findet der auch nur die geringste Ahnung davon hat.
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:40 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mit ihren sieben Kindern liegen die Kernkompetenzen eindeutig nicht in der Rüstungsindustrie. Beim Postenroulette kommen die lustigsten Vögel auf die seltsamsten Posten.
Kommentar ansehen
14.12.2013 17:02 Uhr von Inserv
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur noch eins ein: Bundeshure...
Kommentar ansehen
14.12.2013 17:32 Uhr von fraro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin hin- und hergerissen:

soll ich nun lachen oder weinen?


Ich kann nur wiederholen: "Deutschland, mir graut vor Dir!"
Kommentar ansehen
14.12.2013 23:58 Uhr von Newbayerin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe sie guckt wieviel was kostet.Dieses Jahr hatten wir ja etliche Miese....
Kommentar ansehen
15.12.2013 12:49 Uhr von higher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch völlig egal, wer bundesverteidigungsminister/rin wird.

der rest der welt lacht eh darüber.

frau von der leyen ist für jedes ministeramt geeignet.

die legitimation dafür erhält sie aus ihrem lose, blödsinn quatschenden mundwerk. das hat sie so trainiert, das es dosiert
schwerste lügen und unverschämtheiten von sich gibt.
Kommentar ansehen
15.12.2013 19:48 Uhr von Pantherfight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie ist Schrott gewesen als Familienministerin, dann als Arbeitsministerin und nun das...

Zum Glück gibt es keinen direkten Krieg...wir wären hilflos verlorene mit solche einem Schrott an Politikerin.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace
Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten
Ursula von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?