14.12.13 14:14 Uhr
 645
 

München: 63 nackte Menschen - Protest gegen Massentierhaltung (Update)

Performance-Künstler Wolfgang Flatz ließ in München 63 Aktivisten nackt gegen Massentierhaltung protestieren. (ShortNews berichtete)

Bei Temperaturen um null Grad posierten die Aktivisten nackt im dreigeschossigen Gitterkäfig auf dem Tollwood-Winterfestival. "Ich finde es gut, mit einer Kunstaktion etwas Sinnvolles zu verbinden" so eine Aktivistin.

Ein größeres Publikum gab es jedoch nicht. "Das hätte zu Voyeurismus geführt. Dem wollte ich die Aktivisten nicht aussetzen." so der Künstler. Flatz initiierte Die Nackt-Aktion "Die Krönung der Schöpfung" als Teil der Kampagne "Artgerecht: Lasst die Tiere wie sie sind!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Protest, Massentierhaltung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 14:49 Uhr von ILoveXenuuu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd mich da hinstellen und einfach nur lachen :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Nordafrikaner randalierte in Supermarkt - Fünf Verletzte
Der Bachelor: Arme Finalistin
Bundesregierung überdenkt Waffenlieferungen an die Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?