14.12.13 09:35 Uhr
 25.160
 

Redtube-Skandal nimmt ungeahnte Wendung - Computerbetrug in gewerblichem Ausmaß

Wie "heise.de" berichtet, könnte der Redtube-Skandal eine ungeahnte Wendung nehmen. Es liegt eine Indizienkette vor, die nahelegt, dass die Rechteinhaber der Filme oder die Anwälte selbst aktiv an der Generierung von Urheberrechtsverletzungen mitgewirkt haben.

Indem der Traffic der abgemahnten Nutzer zurückverfolgt wurde, konnte ermittelt werden, dass ein Nutzer irgendwie auf die Seite "retdube.net" und von dort dann direkt auf die originale "Redtube"-Seite mit den urheberrechtlich geschützten Filmen weitergeleitet wurde.

Damit haben die Nutzer die betreffende Seite nicht selbst aufgerufen, sondern sie wurden verdeckt auf die Redtube-Seite weitergeleitet. Auf der Zwischenstation "retdube.net" wurde die IP des Nutzers gespeichert. Dies wäre laut "Heise" ein "Computerbetrug in gewerblichem Ausmaß".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Betrug, IP-Adresse, Ausmaß, Redtube, Wendung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2013 09:35 Uhr von Quality
 
+54 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist die Indizienkette im Detail erläutert, unter anderem werden auch andere Beleg angeführt, wie zum Beispiel die Zahl der Aufrufe von Redtube in Korrelation zur Zahl der Abgemahnten Nutzer. Falls sich die Vermutungen bestätigen sollten, wäre das ein Skandal der es wert ist Skandal genannt zu werden.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:40 Uhr von sooma
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
"Sex sells" - hier etwas anders als erwartet.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:44 Uhr von muhkuh27
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Kommen die auch wegen der unklaren Gesetzeslage im Internet aufjedenfall mit durch.. Neuland und so.. Aber zum Glück wird die von der Leyen bald Internetministerin, was alles besser machen wird :S
Kommentar ansehen
14.12.2013 10:07 Uhr von artefaktum
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Super News. Sehr interessante Quelle. Danke.
Kommentar ansehen
14.12.2013 11:02 Uhr von artefaktum
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB

"Gerecht wäre es, wenn dafür die Drahtzieher (inkl. Anwälte) im Knast landen würden!"

Pass mal lieber auf, dass du für diese Aussage nicht abgemahnt wirst! ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2013 11:30 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Na, was denn nu? Könnte der Skandal eine ungeahnte Wendung nehmen oder nimmt er sie?

Konjunktiv in News geht gar nicht!
Kommentar ansehen
14.12.2013 11:47 Uhr von blaupunkt123
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anwaltskanzlei die dies angezettelt hat, gehört einfach strikt aufgelöst und sollte erhebliche Strafen zahlen.

So gehts doch nicht weiter.
Kommentar ansehen
14.12.2013 12:02 Uhr von spliff.Richards
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ja mal gespannt, wie mein lieber Perisecor solch ein Vorgehen rechtfertigen will...

@blaupunkt

Bin da eher auf der Seite von BastB. Eine Strafe zahlen hat keinen Erfolg, die wird gezahlt und auf die nächste Abmahnwelle mit drauf gerechnet. Knast ist wohl das mindeste für solch ein Verhalten.
Aber du hast Recht, so geht es nicht weiter.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 12:12 Uhr von artefaktum
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

Im Mittelalter nannte man das Wegelagerei. Heute kommen die Räuber im Anzug daher.
Kommentar ansehen
14.12.2013 12:23 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist die überraschende Wendung? Das mit dem Redirect ist seit der ersten Nachricht zu dem Thema bekannt, und auch so gibt es derart viele Formfehler (Streamng vs. Filesharing, URL-Aufruf vs. Anschauen des Materials, fehlende Nachweise ob die Inhalte jemals unter den angegebenen URLs verfügbar waren, etc. pp.), dass wohl nur ein völlig geistesgestörter Richter hier keinen Betrug erkennen könnte. Und genau deshalb geht die Sache für U+C auch definitiv nach hinten los.
Kommentar ansehen
14.12.2013 12:47 Uhr von Thommyfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2013 13:11 Uhr von Nebelfrost
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
hier wurde doch nur aufgedeckt, was tausende von leuten bereits seit langem vermuten. ich denke, dass U+C nicht die einzige abmahnkanzlei ist, die mit derartigen mitteln vorgeht. es sind lediglich die ersten, denen man in diesem ausmaß auf die schliche gekommen ist, wahrscheinlich auch durch whistleblower in den eigenen reihen. es könnte sogar sein, dass der aktuelle redtube-skandal nur der startschuss für eine ganze reihe solcher und ähnlicher skandale ist und noch weitere abmahnkanzleien auffliegen könnten. hinter den abmahnaktivitäten diverser anwälte steckt sicherlich ein ganzes gewerbe.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 13:32 Uhr von EkSeS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
" Damit haben die Nutzer die betreffende Seite nicht selbst aufgerufen, sondern sie wurden verdeckt auf die Redtube-Seite weitergeleitet."

Das heißt : Ein organisiertes Verbrechen begangen und dazu ahnungslose Surfer auf benutzt bzw. "mißbraucht" ! ?

Wäre ein gutes Argument / Vorwurf für den Anwalt :)

[ nachträglich editiert von EkSeS ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 13:34 Uhr von Thommyfreak
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solange IT ungeschulte Richter urteilen, lt. Merkel Internet 2013 noch Neuland ist und Deutschland die internationalen Vorgaben der UN-Konvention gegen Korruption nicht erfüllt und ratifiziert .....solange ändert sich eh nix
Kommentar ansehen
14.12.2013 14:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Thommyfreak
Dir ist aber schon klar, dass nicht das Internet mit "Neuland" bezeichnet wurde, sondern der Umgang mit der Überwachung. Und die 2 Richter die ich bis jetzt kennenlernen durfte, sind sehr IT-geschult. Der letzte war sogar so IT-geschult, dass meinestadt.de eine Klage gegen mich verloren hat (eine teure Werbeanzeige die nutzlos geschaltet wurde). Die Richter sind nicht dumm.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:00 Uhr von Bierpumpe1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Kanzlei" sorgt immer und immer wieder für Negativschlagzeilen,Wann greift endlich der Staat ein? Es werden tausende Bürger von deren Abmahnforderungen drangsaliert und auch von Inkasso Briefen unter Druck gesetzt.Erpressung im gewerblichen Ausmaß und die deutsche Justiz spielt da noch mit.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:42 Uhr von Arne 67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und trotzdem wird man den Rechtsanwälten daraus keinen Strick drehen und Sie dürfen auch weiterhin fröhlich und frei Ihre Abmahnungen versenden und dafür Geld einkassieren . . .
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ach herrlich - wieviele Laienrichter und -anwälte hier wieder unterwegs sind.
Kommentar ansehen
14.12.2013 16:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte mal richtig schöne, derbe, teure Strafen geben für dieses Abmahner-Betrüger-Pack. Dazu Entschädigungen für die, die abgemahnt und unter Druck gesetzt wurden.
Kommentar ansehen
14.12.2013 18:11 Uhr von geldoli.com
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
war so klar
Kommentar ansehen
14.12.2013 20:06 Uhr von Mankind3
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Solchen Anwälten sollte die erlaubnis entzogen werden weiter als Anwalt arbeiten zu dürfen.
Kommentar ansehen
14.12.2013 21:02 Uhr von ms1889
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, war irgendwie klar, das die per betrug an die ips gekommen sein müssen. die kanzlei war ja schon mehrfach angklagt. deshalb würde ich jetzt als strafe ein lebenslanges berufsverbot für alle die zur kanzlei gehören aussprechen (incl tipsen), desweiteren würde ich ihr gesamtes vermögen beschlagnahmen und sozialen stellen zuweisen.
Kommentar ansehen
14.12.2013 21:47 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, warum Skandal ?! das deutsche Recht ist für die Abmahnmafia der Abmahnawälte von den Anwälten die Justizminister/innen geworden sind geradezu daraufhingetrimmt worden. Nicht mal die Eu die sonst alles regelt, nimmt sich der Sache an, da es eine deutsche Spezialität geworden ist. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
14.12.2013 22:06 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Syndikus und Günni lässt grüßen


http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
16.12.2013 10:13 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird eigentlich nicht der Betreiber von redtube gepackt? Immerhin bietet er den Scheiss auf seiner Seite an.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?