13.12.13 21:02 Uhr
 410
 

Google wirft etliche Torrent-Erweiterungen aus dem eigenen Webshop

Google muss sich immer wieder mit Vorwürfen der Film- und Musikindustrie auseinandersetzen, die dem Internetriesen Förderung der Piraterie vorwerfen.

Nun hat sich Google entschlossen, etliche Torrent-Erweiterungen aus dem eigenen Chrome Web Store zu werfen.

Begründung: Diese würden den "unautorisierten Zugang" zu urheberrechtlich geschütztem Material fördern. Zahlreiche Anbieter solcher Erweiterungen erhielten in den letzten Wochen entsprechende Post von Google.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Erweiterung, Entfernung, Torrent, Google Chrome, Webshop
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden
Welcher ist der Beste? Stiftung Warentest testete elf Browser
Google Chrome überholt Internet Explorer bei Nutzerzahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 21:05 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aber ich habe doch gar kein pferd
Kommentar ansehen
14.12.2013 01:27 Uhr von xHattix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ne ziemliche sauerei eigentlich, da torrent auch für legalen datenaustausch verwendet wird.. klar ist der schwerpunkt von torrents das verbreiten und laden von illegalen material, aber so werden auch die bestraft, die nicht zu bestrafen sind...

falscher ansatzpunkt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden
Welcher ist der Beste? Stiftung Warentest testete elf Browser
Google Chrome überholt Internet Explorer bei Nutzerzahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?