13.12.13 20:08 Uhr
 5.411
 

Lotto: 4,4 Millionen Euro gewonnen - Familien sollen es noch nicht erfahren

Eine Lotto-Tippgemeinschaft, der fünf Personen angehören, war kürzlich bei der Zusatzlotterie Spiel 77 erfolgreich.

Die Tippgemeinschaft, die aus dem Kreis Rastatt (Baden-Württemberg) kommt, gewann rund 4,4 Millionen Euro.

Die fünf Glückspilze wollen ihre Familien erst an Heiligabend über den hohen Lottogewinn informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lotto, Geheimnis, Lottogewinn, Spiel 77, Tippgemeinschaft
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 20:10 Uhr von COB-Vyrus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na fein
Kommentar ansehen
13.12.2013 20:34 Uhr von OO88
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
klingt total nach erfunden.
Kommentar ansehen
13.12.2013 23:17 Uhr von KlausM81
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Ich würds auch zu Weihnachten sagen....2050 wenn ich kurz vor meiner Beerdigung stehe....dass ich im Lotto gewonnen hab und das ganze Geld verprasst hab, damit die Arschverwandten ja nix davon haben ;)
Kommentar ansehen
14.12.2013 01:00 Uhr von higher
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
bei tagesgeldzinsen haben diese glücklichen 5 gewinner dann noch 23 cent zinsen zusätzlich mitzuteilen. ach, wie gut ist diese welt.
Kommentar ansehen
14.12.2013 02:51 Uhr von de_Bade
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
für 3% angelegt kommt das mit 23 Cent sogar hin.

... aber 23 Cent pro Minute!

[ nachträglich editiert von de_Bade ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:42 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
4,4 Millionen / 5 Personen ist eigentlich schon fast nicht mehr erwähnenswert.

Da kann man nichtmal als junger Mensch das Arbeiten aufhören.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:48 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
4,4 Millionen / 5 Personen ist eigentlich schon fast nicht mehr erwähnenswert.

Da kann man nichtmal als junger Mensch das Arbeiten aufhören.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:50 Uhr von UICC
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Na ja ein schickes Haus und dadurch eingesparte Mietkosten, vor allem zur Rentenzeit, sind auch nicht zu vernachlässigen :)
Kommentar ansehen
14.12.2013 22:17 Uhr von higher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@wok. die abgaben für deine immobilientraumschildrung sind unbezahlbar.

haus zum vermieten? naja, das kann sehr teuer werden. da bin ich gebranntes kind.

es gibt mietnomaden und die vermieten weiter"unter". und wenn sie dann sozialhilfe bekommen, kannst du sie als eigentümer nur schwer rausklagen. und wenn das doch geht, kostet es sehr viel geld. und, und, und.....................
Kommentar ansehen
15.12.2013 08:52 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wok

Wo bitte wohnst du ? Du willst für 880000 Euro drei Häuser bauen ?

Bei uns bekommt man für über 200000 gerade mal eine kleinere Eigentumswohnung.

Für deine 880000 gibts also nur ein eigenes Haus und das könnte man dann ggf. ein wenig größer und wohnlicher einrichten.
Kommentar ansehen
15.12.2013 13:23 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na toll die Trolle. . . Und am Jahresende werden dann 25% Vermögenssteuer fällig. Hauptsache abwarten :) Das FA wartet schon jetzt auf das Geld.
Kommentar ansehen
15.12.2013 13:29 Uhr von Joker01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@arne

wenn man mal keine Ahnung hat,...
Es gibt hier in BRD keine Vermögenssteuer, sondern eine Kapitalertragssteuer von 25%.
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele brauchen bis Heiligabend auch noch Zeit um die Koffer zu packen und der Familie "Tschüss" zu sagen.
Kommentar ansehen
18.12.2013 01:34 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds auch völlig lächerlich, wenn hier von jemandem behauptet wird, man könne bei dem Gewinn ja nicht einmal aufhören zu arbeiten.

ich gebe freimütig zu, daß ich keine Ahnung von irgendwelchen Steuern in der Hinsicht habe - aber wie schon richtig gesagt wurde, gibt es ja hierzulande keine Vermögenssteuer, also ist afaik davon auszugehen, daß wenn man lediglich das gewonnene Geld ausgeben möchte, darauf keine Steuern anfallen.

geht man nun bspw. davon aus, daß man als 25jähriger im Lotto gewinnt und rechnet mal, daß man 90 Jahre alt wird, wären das immer noch 1100 Euro im Monat die man ausgeben könnte.

ich weiß ja nicht, was ihr alle verdient, aber die Mehrzahl der arbeitenden Bevölkerung verdient nicht sooo viel mehr als 1100 Euro netto.

(laut diesem Artikel hier http://www.welt.de/... liegt das Durchschnittsnettoeinkommen hierzulande bei knapp 1400 Euro)

das heißt man bräuchte selbstverständlich nie wieder einen Finger rühren. man würde eben nur ganz normal leben und keine teuren Wagen oder sonst etwas haben.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?