13.12.13 19:49 Uhr
 1.452
 

England: Mann masturbiert an Fleischtheke und bekommt lebenslang Supermarkt-Verbot

In England überkam einen Mann ausgerechnet an der Fleischtheke eines Supermarkts das heftige Verlangen, zu masturbieren, und das tat er dann auch.

Ganze zehn Minuten befriedigte er sich selbst, beobachtet von einer Angestellten.

Die Überwachungskamera nahm den Vorfall ebenso auf und der Mann hat nun per Gericht ein lebenslanges Supermarkt-Verbot bekommen, zudem erhielt er wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses ein halbes Jahr Gefängnis auf Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, England, Verbot, Supermarkt, Masturbation
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 20:14 Uhr von COB-Vyrus
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Wo soll das noch hinführen, wenn man nicht mal mehr in der Fleischtheke wichsen darf???

Ich finde es an der Käsetheke aber eh geiler. Aber da hat ja jeder so seine Vorlieben.

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 20:25 Uhr von moorbauer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Recht
Kommentar ansehen
13.12.2013 20:28 Uhr von magnificus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre am Fischstand nicht effizienter ;)
Kommentar ansehen
13.12.2013 20:39 Uhr von OO88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
er war sicherlich bei der weißwurst die später ausgezuzelt wird
Kommentar ansehen
13.12.2013 20:49 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und danach fuhr er schwarz mit der KVB.

http://www.koeln-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
13.12.2013 21:39 Uhr von Luelli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Halbes Jahr auf Bewährung?
Na ja, vielleicht hat er die Glastheke massiv bekleckert ...

[ nachträglich editiert von Luelli ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 21:54 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der verdirbt den armen Fleischsalat...oder auch nicht... je nach Gusto der kunden
Kommentar ansehen
13.12.2013 21:54 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
der verdirbt den armen Fleischsalat...oder auch nicht... je nach Gusto der kunden
Kommentar ansehen
14.12.2013 01:34 Uhr von higher
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und das ausgerechnet an der fleischtheke.

tja, dann hat die verkäuferin den schuss nicht gehört.

gerade an der fleischtheke ,hätte sie dem 10 minütigen geilen treiben, durch einen hauch eigeninitiative, ein ende machen können.


stichwort: fleischermesser
Kommentar ansehen
14.12.2013 03:31 Uhr von the_reaper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht handelte es sich auch um einen irrtum und der mann hatte nur ein würstchen in der hand?
Kommentar ansehen
14.12.2013 08:34 Uhr von polyphem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Angstellte hat ihm also 10 Minuten lang beim wichsen zugesehen, bevor sie etwas unternommen hat?
Kommentar ansehen
14.12.2013 21:39 Uhr von Username_unbekannt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat der Gute den Spruch "sich die Wurst pellen" etwas zu wörtlich genommen. Nun gut, sich einen von der Palme wedeln sollte man dann doch besser Zuhause als vor der Fleischtheke im Supermarkt. Wobei das Urteil schon etwas übertrieben ist. Andere schlagen jemanden halb tot und bekommen ein geringeres Strafmaß. Und nicht zuletzt ist ja auch die Justiz nicht ganz unbekannt in Sachen Erregung öffentlichen Ärgernisses. In den USA hat ein Richter sogar mal während einer Verhandlung Mütze-Glatze gespielt bzw. mit einer Penispumpe hantiert....
http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?