13.12.13 16:55 Uhr
 182
 

Mord wegen Lampedusa: Droh-SMS an SPD-Politiker

Die Meldung schockiert. Laut einem Bericht der Hamburger Morgenpost drohen Unbekannte einem Hamburger SPD-Politiker mit Mord. "Wir töten dich noch vor Weihnachten", steht in einer SMS geschrieben, die der namentlich nicht genannte Politiker erhalten hat.

Hintergrund ist offenbar der Streit zwischen Linken und Senat betreffend der Lampedusa-Flüchtlinge, die für den 21. Dezember wieder zu einer Demo aufgerufen haben.

Auch sogenannte "Rotfloristen" werden an der Demo teilnehmen. Der Staatsschutz ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fernsehkritik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Mord, Politiker, Lampedusa, Linksradikale
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 16:59 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Seltsam, in der Quelle steht gar nichts von Linksradikalen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 17:10 Uhr von Nox-Mortis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tja, die Geister, die man rief..................
Kommentar ansehen
13.12.2013 17:17 Uhr von fernsehkritik
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Linke Szene / Töten / Mord = radikal = Linksradikal

Mord wegen Lampedusa - Linksradikale wollen SPD-Politiker töten (Original SN-Titel)

(Titel hat die Redaktion soeben geändert)

[ nachträglich editiert von fernsehkritik ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?