13.12.13 14:13 Uhr
 343
 

Große Koalition: SPD ohne "Plan B"

Andrea Nahles sagte gegenüber dem Sender Phoenix, dass die SPD keinen "Plan B" vorbereitet habe im Falle eines negativen Votums der Basis gegen die große Koalition. Frau Nahles habe zwar ein gutes Gefühl, aber sie räumte auch ein, dass die SPD-Spitze die Parteimitglieder nicht erreicht habe.

Mehr als 300.000 wahlberechtigte Mitglieder haben sich am Votum beteiligt, das seit Mitternacht zu Ende ist, nun laufen die Auszählungen. Am Samstagnachmittag wird das Ergebnis von SPD-Chef Sigmar Gabriel bekannt gegeben.

Würden die SPD-Mitglieder dem Koalitionsvertrag nicht zustimmen, so würde es keine Koalition mit Angela Merkel (CDU) als Bundeskanzlerin geben, es stünden dann Neuwahlen bevor oder eine alternative Koalition aus Schwarz-Grün.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TamTamNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Sigmar Gabriel, Andrea Nahles, Große Koalition
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 14:21 Uhr von higher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann haben politiker einen plan?

die spd hat keinen plan "a", warum sollte sie einen plan "b" haben.

wissen die überhaupt noch, was ein plan ist?

ich denke, damit sind politiker heutzutage völlig überfordert.
Kommentar ansehen
13.12.2013 14:43 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber vergessen Sie nicht es wurde schon erwähnt das einge Stimmen nich verwerten werden aufgrund von Fehlern beim ausfüllen mhhh welche das wohl sind?
Aber ich will der Spd ja keinen beschiss anhängen
Kommentar ansehen
13.12.2013 14:43 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Plan B hatte Hitler auch nicht und es endete nicht gut für ihn..
Kommentar ansehen
13.12.2013 15:05 Uhr von Bewerter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Brauchen sie auch nicht. Einfach alle "Nein"-Stimmen für ungültig erklären und schon klappt es mit Plan A.
Kommentar ansehen
13.12.2013 15:17 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ergebniss stand sowieso schon vorher fest das es die Kroko geben wird, genau wie es bei den Bundestagswahlen klar war das die Merkel und CDU wieder siegen werden, und es ist doch klar das bei jeder wahl beschissen wird, es soll doch nur der Glaube erhalten werden dass das Volk wählen darf.
Kommentar ansehen
13.12.2013 15:47 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch, die große
Kommentar ansehen
13.12.2013 16:06 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das offizielle Ergebnis jemals "Nein" lauten würde. Dafür geiert die SPD-Spitze doch viel zu sehr auf die Regierungssitze.
Kommentar ansehen
13.12.2013 16:08 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@higher
Wenn die alle soooo inkompetent sind, wo kanditierst du? Motzen ist ja ganz groß!

@Hugo.Broetchen
@Bewerter

Wieso sollte irgendwer bescheißen, bei einer freiwilligen, völlig unnötigen Abstimmung?

@Darkness2013
"und es ist doch klar das bei jeder Wahl beschissen wird, "

Wenn dem so ist, in welchem Wahllokal hast du die Auszählung beobachtet? ...wie viele Manipulationsversuche hast du beobachtet. Wie hat der FDP Vertreter bei der Auszählung auf diese Manipulationsversuche reagiert?

Jetzt erzähl doch mal? ...oder warst du gar nicht dort und reißt nur gerne die Klappe auf?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?